Greta & Starks – Februar 2021

Liebe/r Kinoheld*innen,

habt ihr Lust auf ein bisschen Abwechslung? Am Samstag 20. Februar bieten wir euch ein weiteres Special: Den Hörfilm “Bruder vor Luder” gibts exklusiv in der App Greta kostenlos zum anhören.

Die rasante Komödie “Bruder vor Luder” mit den Youtube-Stars Heiko und Roman Lochmann verspricht rasante Unterhaltung. Am Besten jetzt gleich die App installieren im App Store oder bei Google Play.

Aber ihr müsst nicht bis Samstag warten – denn heute gibts auf RTL um 20.15 Uhr “Der Lehrer”. Die erfolgreiche Schulkomödie bringt euch garantiert zum lachen! Jeden Donnerstag mit Untertitel und Audiodeskription. Viel Spaß!

Wenn ihr Hörfilme regulär mietet, unterstützt ihr mit jeder Miete euer Lieblingskino. Gebt uns euer Feedback in unserer kurzen Umfrage und helft uns das Angebot zu verbessern und vergrössern:
Feedback: https://de.surveymonkey.com/r/2ZT5MYS

In der nächsten Zeit bieten wir die folgenden Hörfilme kostenlos als Testangebot an:
20.02. – Bruder vor Luder
27.02. – Safari – Match me if you can

Die weiteren Termine kommunizieren wir im nächsten Newsletter.
Die App Greta und die Liste der aktuellen Hörfilme die gemietet werden können.
Auf dem Bild die App Greta. Der Film

Jetzt im TV: jeden Donnerstag
Auf dem Bild der sympathisch lächelnde Simon Böer. Er trägt ein blaues Shirt und sitzt vor einer Wandtafel, vor ihm eine Kiste mit Unterrichtsmaterial.

Der Lehrer – Staffel 9 bei RTL
Eine mit “Fuck the World” beschmierte Wand, ein geplünderter Snackautomat – Schüler Max verstrickt sich in Lügen, ist ein Sprayer und lebt freiwillig als Obdachloser. David Ritter will herausfinden, was dahintersteckt. Als es ihm nicht gelingt, Max mit Argumenten von der Straße zu holen, zwingt er ihn zu einem frostigen Selbstversuch. Da endlich lässt Max seine Fassade fallen und gibt zu, warum er lieber auf der Straße als bei seiner Mutter wohnt. Mehr…

Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit den tollen Angeboten und bedanken uns herzlich für eure Unterstützung. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Liebe Grüße,
Euer Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS GmbH
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

Die Armprothese aus dem Drucker

Liebe Bloggemeinde,

ein 3D Drucker ist ja vielseitig verwendbar;
Dummies, Puppenhausmöbel, Spielfiguren undundund.

Ein Weg zur individuelleren Prothesen …
Das könnte der 3D-Drucker sein. e-NABLE ist eine globale Online-Gemeinschaft von Freiwilligen aus der ganzen Welt, die ihre 3D-Drucker nutzen, um kostenlose und kostengünstige Prothesen für obere Gliedmaßen für bedürftige Kinder und Erwachsene herzustellen.

Weiterlesen auf: https://www.bizeps.or.at

BR-Hörfilme – Aktuelle Terminliste bis Ende Februar 2021

Liebe Hörfilmfreunde,

anbei die Filme mit Audiodeskription bis zum 28.2. Bei den Premieren stehen dieses Mal die Serien im Mittelpunkt: Neben dem erstmals mit AD gesendeten „Monaco Franze“ gibt es nach fast zwei Jahren neue Folgen der Vorabendserie „Watzmann ermittel“. Und passend zum Sonntagsbraten eine Doku über das „Festmahl der Tiere“.
Und der Fasching mit Live-AD geht ins Finale, heute und an den kommenden zwei Freitagen, an den Faschingstagen dann alles nochmal…

Hier die Hörfilmliste als .docx

Viel Spaß mit unseren Hörfilmen wünschen

Bernd Benecke, Elmar Dosch, Diana Urban und Haide Völz

Blindengeldleistungen der einzelnen Bundesländer 2021

Der DBSV hat seine Informationsangebote zum Blindengeld einschließlich der Blindengeld-Deutschlandkarte auf der Internetseite www.dbsv.org/blindengeld.html aktualisiert. Anlass hierzu gaben die Erhöhungen des Blindengeldes in Niedersachsen und dem Saarland.

Zum 1. Januar hat sich das Blindengeld in Niedersachsen von 375 auf 410 Euro erhöht. Im Saarland stieg es für Volljährige von 438 Euro auf 450 Euro und für Minderjährige von 293 Euro auf 317 Euro.

„Dass der Nachteilsausgleich jetzt erhöht wurde ist besonders wichtig, denn gerade in Zeiten der Pandemie sind viele blinde Menschen verstärkt auf Unterstützung angewiesen“, betont Klaus Hahn, Präsident des DBSV und ergänzt: „Die Selbsthilfe kann etwas bewegen, wenn sie mit Fakten arbeitet und klare Positionen formuliert.“.

Das Fernsehprogramm auf Daisy-CD

Liebe Bloggemeinde,

die Programme von 17 Fernsehsendern enthält eine 14-tägig erscheinende Daisy-CD, ein “Schwesterprojekt” der Hörzeitung Trierische Tonpost. Die Arbeitsstelle Medien für Blinde und Sehbehinderte des Bistums Trier als Herausgeberin finanziert das Projekt jetzt ohne Kostenbeteiligung der Bezieherinnen und Bezieher. Die CD, die auch Hinweise auf gegebenfalls vorhandene Hörbeschreibungen der einzelnen Sendungen (Audiodeskription) enthält, kann also ab sofort kostenlos abonniert werden. Kontakt per E-Mail: redaktion.tonpost@bistum-trier.de, Telefon: 0651 71 05 430.

Greta & Starks – Januar 2021

Liebe/r Filmfreund/in,

wir wünschen euch ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr!

Du vermisst es ins Kino zu gehen? Die Kinobranche lässt dich nicht allein. Während das große Kinoerlebnis zur Zeit nicht möglich ist, ist eines der Angebote der Kinobranche an dich: Kinogeschichten zum Hören, Mitfiebern, Lachen, Nachdenken, tief Eintauchen und berührt werden.

Die Coronapandemie läuft weiter und auch die Kinos müssen weiterhin geschlossen bleiben. Doch wir haben eine Idee, wie du als Kinoheld*in der Krise die Stirn bieten kannst! Denn gemeinsam sind wir stark!

Unser neues App Release ist da, und mit dem Release auch der Hörfilm zum kostenpflichtigen Mieten volle 72 Stunden lang!
Wir wollen “euren” Hörfilm aufgreifen und auch sehenden Menschen anbieten, denn schöne Kinogeschichten sind für alle da. Der Filmton in Kombination mit der Audiodeskription: Das ist der Hörfilm neu auch bei Greta! Inklusion mal anders herum. Hörfilme könnt ihr ab sofort ausleihen und so tolle Filme zu Hause oder unterwegs geniessen. Und das Beste: unseren Umsatzanteil von 38% geben wir während des Lockdowns vollumfänglich an euer Lieblingskino!

Und so einfach funktioniert es:
App Greta installieren aus dem GooglePlay Store oder dem App Store
Einmalig registrieren oder anmelden – das Passwort kann gespeichert werden
Die Rubrik “Hörfilm” in der App Greta auswählen
Suche dir einen Titel, der dir gefällt aus und klicke auf “Mieten”. Jetzt in der Testphase, stehen 7 Hörfilme zur Verfügung. Die Anzahl wird sich zügig mit aktuellen Hörfilmen und auch Blockbustern erhöhen. Das Angebot ist zur Zeit leider nur in Deutschland verfügbar.
Wähle dein Lieblingskino, welches du unterstützen möchtest aus.
(Die Kinoauswahl funktioniert im Radius von drei Kilometern.)
Schliesse den Mietprozess ab, es geht ganz einfach. Der Hörfilm wird heruntergeladen und für 72 Stunden in der App gespeichert.
Spiele den Hörfilm ab und gönn dir eine schöne Geschichte und eine wundervolle Auszeit mit Spaß, Spannung und Action.

Bis jetzt verügbar: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner, Nur Gott kann mich richten, Safari – Match me if you can, Trautmann, Mara und der Feuerbringer, Bruder vor Luder, …und Äktschn!

Werde Kinoheld*in – unterstütze die Aktion und genieße entspannte, wunderschöne Filmmomente. Dies ist eine Beta-Phase – gib uns dein Feedback in unserer kurzen Umfrage und hilf uns das Angebot noch zu verbessern:

https://de.surveymonkey.com/r/2ZT5MYS

Wir bedanken uns ganz besonders bei den Produzenten und Verleihern, die mit uns die Hörfilm-Aktion initiiert haben: NFP, Lieblingsfilm und Ratpack.

Ausserdem neu im TV ab 7. Januar:
Der Lehrer – Staffel 9 bei RTL
Erstmals barrierefrei zugänglich!

Hier kommt noch ein Grund, sich auf das neue Jahr zu freuen! Am 7. Januar kehrt “Der Lehrer” aus den Weihnachtsferien zurück. RTL zeigt die 13 neuen Folgen der Erfolgsserie immer Donnerstags um 20:15 Uhr – neu mit Audiodeskription über Greta und Untertitel.
Lasst euch das auf keinen Fall entgehen und genießt tolle Unterhaltung im TV! Ihr findet die Files ab Mittwoch in der App Greta in der neuen Rubrik HOME – TV.

Ganz viel Spaß bei einem gemütlichen Fernsehabend!

Wir freuen uns auf euer Feedback, passt auf euch auf und bleibt gesund!
Liebe Grüße,

Euer Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS GmbH
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

BR-Hörfilme – Aktuelle Terminliste bis Ende Januar 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Hörfilmfreunde,

anbei unsere Filme mit Audiodeskription bis Ende Januar. Nach einer nun sehr ruhigen Weihnachts- und Silvesterzeit (mit den gewohnten Hörfilmhighlights) geht es im Januar gleich mit dem ebenfalls deutlich ruhigeren Fasching mit Live-AD weiter und endlich wird dann auch der BR-Klassiker “Monaco Franze” mit AD ausgestrahlt.

Leider ist die Doku zu “30 Jahren Batic und Leitmayr” erst heute fertig geworden, zu spät für eine AD zur Sendung am 29.12. – ab Mitte Januar gibt es die AD aber dann in der BR-Mediathek. Ansonsten warten neue Folgen von “Hubert ohne Staller”, ein neuer ORF-Tatort, “Tiere in den Flegeljahren” und ein paar “Männerherzen” im neuen Jahr. Das ist doch schon mal was.

Hier die Hörfilmliste als .docx

Schöne Hörfilmstunden, entspannte Weihnachten und ein besseres 2021 mit ganz viel Gesundheit wünschen

Bernd Benecke, Elmar Dosch und Haide Völz

P.S. Wir freuen uns über die Nominierung unser AD zu “Oktoberfest 1900″ zum Deutschen Hörfilmpreis 2021!

Bayerischer Rundfunk
Programmdirektion Kultur | Wissen und Bildung | Barrierefreie Angebote: Audiodeskription
Floriansmühlstraße 60 | 80939 München
Telefon +49 89 5900 26027 | Homeoffice +49 179 493 4417
bernd.benecke@br.de
BR.de

Neues von Sightviews

Sehr geehrte Damen und Herren,

2019 ist der Podcast Sightviews mit der dazugehörigen Internetseite gestartet. Schwerpunkt ist die Berichterstattung rund um die Hilfsmittelmesse Sightcity.
2020 ist die Veranstaltung zwar ausgefallen, es wurden jedoch Interviews per Telefon und Skype geführt. Auf diese Weise hatten und haben Interessenten die Möglichkeit, sich trotzdem über neue technische Hilfen und Trends zu informieren.

Erfreulicherweise ist der Fortbestand von Sightviews als Angebot des BBSB nun längerfristig gesichert, nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Resonanz.
Sigghtviews wird deshalb ausgebaut. Im Podcast und auf der Internetseite www.sightviews.de sind schon jetzt nicht nur Beiträge über die Sightcity zu finden, sondern auch allgemeine Testberichte und Informationen zu Hilfsmitteln für blinde und sehbehinderte Menschen.
Unter dem Motto “Themen, Tipps und Trends zwischen den Sightcities” gibt es Beiträge, wann immer sich ein interessantes Thema auftut. Ziel ist dabei, mit den Informationen auch technisch nicht so versierte Personen verständlich zu informieren.

Derzeit finden Sie neben der Sightcity-Berichterstattung 2019 und 2020 folgende aktuelle Beiträge:
- Ein Interview klärt, welche Vorteile die Navigations-App Routago Assist bietet.
- Digitale, einfach zu bedienende Diktiergeräte sind trotz Smartphon für viele Nutzer immer noch eine Erleichterung im Alltag und nach wie vor gefragt. In einem Beitrag werden drei Geräte mit unterschiedlicher Ausrichtung vorgestellt. Eine kürzere Version erscheint auch im Januar in unserem Vereinsmagazin Bayernrundschau, zu finden in Buch 6 von DBSV-Inform.
- Testberichte widmen sich dem Thermometer My Degrees, dem neuen Daisy-Player Evo E 10 von Technik für alle, dem besonderen Festnetz-Telefon Vocalfon und der smarten Brille Envision Glasses.

Die Envision Glasses sind dabei wohl das spannendste und neuartigste Hilfsmittel. Es handelt sich dabei um eine Brille mit integrierter Kamera, mit der mobil Text vorgelesen, Objekte gesucht oder erkannt, Barcodes gescannt, Farben angesagt und Umgebungen beschrieben werden können. Das Gerät steht damit unmittelbar in Konkurrenz zur weithin bekannten OrCam MyEye 2, bietet aber mehr Funktionen. Im Unterschied zur OrCam finden viele Erkennungen jedoch Online statt, so dass eine Internetverbindung (die unterwegs über einen mobilen Hotspot erfolgen kann) erforderlich ist.

In einem Sightviews-Interview hat sich Christian Stahlberg mit einem der ersten Nutzer in Deutschland unterhalten. Er stellt das Produkt live vor und teilt seine Einschätzungen und Erfahrungen mit.

Abgesehen von den inhaltlichen Erweiterungen ist für Sightviews technisch gesehen auch eine neue Internetseite entstanden. Unter www.sightviews.de finden Sie nun alle bisher erschienenen Beiträge und auch die oben genannten nun zum Download auf einer barrierefreien Webseite. Auch der Webplayer, also das Abspielen von Beiträgen als Stream ohne Download, ist einfacher nutzbar und barrierefreier geworden.

Geändert hat sich leider der Podcast-Feed.
Alle, die mittels einer Software (Podcatcher) oder einem Daisy-Player wie dem Victor Reader Trek oder Stream automatisch über neue Ausgaben informiert werden wollen und nicht auf Programme von Apple zurückgreifen, müssen künftig eine andere Adresse eintragen: https://www.sightviews.de/feed/mp3

Wir freuen uns, wenn auch Sie sightviews.de zur persönlichen Information nutzen und technisch interessierte Menschen auf das erweiterte Angebot aufmerksam machen.
Denn Sightviews ist Ein- und Ausblick – verständlich, unabhängig, informativ.

Bei Fragen steht Ihnen Christian Stahlberg, Redakteur der Sightviews und Referent für elektronische Hilfsmittel für blinde Menschen beim BBSB, unter der Mailadresse sightviews@bbsb.org gern zur Verfügung.

Quelle: BBSB-Inform

Ausgleichsabgabe soll verdoppelt werden

Liebe Leserinnen und Leser,

anlässlich seiner Rede bei der Welttagsveranstaltung zum Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, angekündigt, die Ausgleichsabgabe zu erhöhen. Für diejenigen Unternehmen, die keinen schwerbehinderten Menschen beschäftigen, soll sie verdoppelt werden.

Arbeitgeber mit mehr als 20 Beschäftigten sind gesetzlich verpflichtet, schwerbehinderte Menschen einzustellen. Tun sie dies nicht oder nicht in ausreichendem Umfang, zahlen sie eine Ausgleichsabgabe. In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Betriebe, die keinen schwerbehinderten Menschen angestellt haben.

Eine der wichtigsten Säulen des Schwerbehindertenrechts sei die Beschäftigungspflicht für Unternehmen, so Hubertus Heil. Doch es gebe nach wie vor Unternehmen, “die sich wegducken vor ihrer Verantwortung oder die Potenziale von Menschen mit Behinderungen für ihr Unternehmen noch nicht erkannt haben”.

„Dass die Politik jetzt Schluss macht mit rechtsunverbindlichen Apellen und endlich einer langjährigen Forderung des DBR und auch des DBSV nach einer Erhöhung der Ausgleichsabgabe nachkommt, ist absolut richtig“, sagt DBSV-Präsident Klaus Hahn und ergänzt: „Wir werden die konkrete Umsetzung genau im Blick behalten und begleiten.”

Quelle: dbsv