Schlagwort-Archiv: Wandern

Einladung zum Wanderrudern auf der Donau

Liebe Bloggemeinde,

jedes Jahr im Juni starten Dutzende Wassersportler in Ingolstadt auf der Donau, um bis zum Schwarzen Meer zu paddeln – oder wenigstens ein paar Teilstrecken. Auch Ruderer nehmen an dem Abenteuer teil, genießen die Landschaft und die Gemeinschaft, übernachten im Zelt, erfahren viel über Land und Leute. Die “sitzende Sportart” Rudern ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet und schnell erlernt; zum Wanderrudern muss man eher Ausdauer als Kraft mitbringen. Was also sollte auch sehbehinderte und blinde Menschen hindern, sich auf dieses Ferienabenteuer einzulassen? Manfred Kreusel vom Marburger Ruderverein plant die inklusive Rudertour. Interessierte erreichen ihn per
E-Mail: Manfred.Kreusel@unitybox.de.

Wanderwoche für blinde und sehbehinderte Naturfreunde im Biosphärenreservat Rhön

Liebe Bloggemeinde,

im Oktober 2016 findet eine inklusive Wanderwoche für blinde und sehbehinderte Naturfreunde im Biosphärenreservat Rhön statt. Die Unterkunft befindet sich in dem heilklimatischen Luftkurort Obernhausen, am Fuße der Wasserkuppe, im neu renovierten Genussgasthof “Fuldaquelle”.

Die Tagestouren werden je nach Wetterlage und Vorlieben der Wanderer ungefähr zwischen 9 und 19 km lang sein. Im Vordergrund steht nicht das Abspulen von Kilometern, sondern das Genusswandern und Kennenlernen des wunderbaren Biosphärenreservats Rhön mit all seinen einzigartigen Besonderheiten.

Termin: Von Samstag, 8. Oktober bis Samstag, 15. Oktober 2016 (Woche des Sehens)
Ort: Genussgasthof “Fuldaquelle”
Anschrift: 36129 Gersfeld, Obernhausen 4
Telefon: 06654 251
Mailto:info@fuldaquelle.com
Internet: www.fuldaquelle.com
Kosten: 455 Euro im Einzelzimmer und nur 420 Euro pro Person im Doppelzimmer
Leistungen:
- Zimmer mit Dusche/WC
- Reichhaltiges Verwöhnfrühstück
- 1-zu-2-Wanderbegleitung
- Eintritt und Führung im Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe

Voraussetzungen:
- Sie sollten trittsicher sein
- Wandern im Mittelgebirge sollte Ihnen gesundheitlich keine Probleme bereiten
- Eine Grundmobilität sollte vorhanden sein

Anmeldung: ab sofort unter der E-Mail-Adresse Mailto:info@Fuldaquelle.com
Anmeldeschluss: 1. Juli 2016

Anreise via Bahn: Umstieg im HBF Fulda zur HLB Richtung Gersfeld (Endstation), von dort zirka 4 km per Bus, Taxi oder Abholung nach Rücksprache

Die Rhön – das “Land der offenen Fernen”
Die Rhön ist ein etwa 1500 Quadratkilometer großes Mittelgebirge im Grenzgebiet der Länder Bayern, Hessen und Thüringen. Der Großteil ihres Kerngebietes liegt im Biosphärenreservat Rhön. Das Gebirge im äußersten Südosten des Osthessischen Berglandes ist überwiegend vulkanischem Ursprungs. Der höchste Berg der Rhön ist mit 950 m ü. NHN die im hessischen Bereich liegende Wasserkuppe – übrigens der höchste Berg Hessens.

Vor 25 Jahren wurde die Rhön zum UNESCO-Biosphärenreservat geadelt. Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön steht für landschaftliche Vielfalt mit großem Artenreichtum. In dieser Kulturlandschaft, aber auch in den 3 Prozent der Wildnisgebiete leben zahllose Tier- und Pflanzenarten; viele von ihnen gelten als gefährdet. Auch die kulturelle Vielfalt mitsamt ihrer Geschichte, Dialekten, Riten und Traditionen sind ein wertvoller Schatz der Region.

Diese traumhaft schöne Landschaft eignet sich hervorragend zum Wandern. So wurde zum Beispiel der HOCHRHÖNER als Premiumwanderweg gekürt.

Beliebte Wanderziele und Sehenswürdigkeiten in der Rhön sind unter anderem:
Die Wasserkuppe, der Pferdskopf, der malerisch gelegene Guckaisee, die Eube, die Ruine Ebersburg, der Wachtküppel, der Himmeldunkberg, das Rote Moor, die Fuldaquelle, das Schwarze Moor, der Kreuzberg, das Fliegerdenkmal, das Segelflugmuseum, der Heidelstein, die Milseburg, die Dammersfeldkuppe und sehr Vieles mehr.

Wandern in Österreich

Liebe Bloggemeinde,

zahlreiche Wanderungen zu Fuß oder per Ski mit unterschiedlichem kulturellem Beiprogramm kündigt das Freizeitheft 2016 der “Blindenfreizeiten Österreich” an. Reiseziele in Österreich und Südtirol stehen zur Auswahl. Christl Raggl informiert unter Telefon 0043 5412 63166, E-Mail raggl@aon.at . Internet www.blindenfreizeiten.at.

Wandern auf dem Jakobsweg in Frankreich

Hallo meine liebe Bloggemeinde,

heute etwas für die Wanderer unter uns!
Hier die Info:
Philippe Pinon, München, bietet bis Oktober Wanderungen für blinde und
sehbehinderte Menschen sowie Menschen mit einer geistigen Behinderung auf dem Jakobsweg in Frankreich an. Es wird in kleinen Gruppen gewandert, die maximal aus zehn Personen, mit Begleitern 15 Personen, bestehen.

Nächster Termin auf der Via Podiensis:
Dienstag, 8. September bis Dienstag, 22. September, von Le Puy-en-Velay bis Figeac.

Kontakt
Philippe Pinon – Die Augen meines Begleiters
Tel.: 089 88 56 91 17 nach 18 Uhr.
Handy: 00 33 6 12 46 54 19
E-Mail: lymg@hotmail.fr
Web: http://lymg.fr/index.php/De/