10. Heiligenbronner Herbst-Tag für Menschen mit Taubblindheit/Hörseh-Behinderung

Liebe Leserinnen und Leser,

Einladung zum 10. Heiligenbronner Herbst-Tag für Menschen mit Taubblindheit/Hörseh-Behinderung

Thema: Internationale Taubblinden-Freizeiten
Termin: Samstag, 20. Oktober 2018
Uhrzeit: 10 – 17 Uhr
Ort: Schramberg-Heiligenbronn (Baden-Württemberg)
Zwei Dolmetscher und eine Schrift-Dolmetscherin sind da.

Mehr Informationen im Anhang.

Redaktion: Sven Fiedler
Kontakt: svenfiedler@taubblinden-info.org

Sehbehinderte und Blinde können Vorstellungen im Theater Düren barrierefrei genießen

Liebe Bloggemeinde,

hören, was zu sehen ist.
Das Theater Düren ermöglicht sehbehinderten und blinden Menschen auch in der Spielzeit 2018/19 wieder acht barrierefreie Theaterbesuche. Damit sich Interessierte bereits vorab über die Angebote der im September beginnenden Spielzeit informieren können, ist das Cover des Programmhefts erneut mit Blindenschrift versehen worden. Zusätzlich wurde in Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehinderten Verein Düren e. V. wieder eine CD zu den Stücken produziert, die das Theater Düren mit Audiodeskription anbietet. Die CD enthält Beschreibungen zu Aufführung, Bühnenbild und szenischem Geschehen aller Theateraufführungen mit Hörbeschreibung. Neben der CD liegt auch ein Infoblatt für sehende Angehörige dem Spielzeitheft bei, das im iPunkt Düren, Markt 6, kostenlos erhältlich ist (Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr, Samstag, 9 bis14 Uhr). Dort oder telefonisch unter der Nummer 02421/ 25 25 25 können auch Tickets und Kopfhörer reserviert werden.
Während der Theatervorstellungen mit Hörbeschreibung werden zur akustischen Beschreibung des Bühnengeschehens Informationen zum Bühnenbild, den Kostümen und zum Handlungsverlauf auf Kopfhörer übertragen. Diese sind gegen Pfand kostenlos an der Garderobe erhältlich. Die Geräte können zudem als Hörverstärker eingesetzt werden. Interessierte sollten sich bereits beim Ticketkauf ein Gerät reservieren.

Theater Düren im Haus der Stadt
Stefan-Schwer-Straße 4, 52349 Düren
Telefon: 02421 / 251317

Blaues Licht von Smartphones führt zu schweren Augenschäden

Liebe Bloggemeinde,

fast jede/r hat so ein Teil. Voll praktisch … jedoch …

Warum schadet das blaue Licht von Smartphones den Augen?
Smartphones verwenden sogenanntes blaues Licht. Forscher fanden jetzt heraus, dass dieses blaue Licht unseren Augen Schäden zufügen kann. Die Frage ist nur: Wie stark schadet das blaue Licht von Smartphones unseren Augen?

Die Wissenschaftler der University of Toledo in Ohio stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass das blaue Licht von Smartphones schädlich für die Augen ist. Die Experten untersuchten zudem, wie stark das blaue Licht unseren Augen schadet. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der englischsprachigen Fachzeitschrift “Scientific Reports”. Wie wirkt sich das blaue Licht von Smartphones auf die Augen aus? Das blaue Licht aus Smartphones wird laut Aussage der Forscher durch lebenswichtige Moleküle in unserer Netzhaut absorbiert und löst die Produktion einer giftigen Chemikalie aus, die dann die Zellen abtötet. Dieser Schaden könne zu großen blinden Flecken in unserer Sicht führen, welche das Kennzeichen der sogenannten Makuladegeneration sind, einer Krankheit, die zur Erblindung führt, erklären die Experten.
Smartphones nicht im Dunkeln nutzen!
Die Wissenschaftler erklärten, dass Menschen ihre Smartphones möglichst nicht im Dunkeln benutzen sollten, weil dieses die Pupillen erweitern und dazu führen kann, dass noch mehr schädliches blaues Licht in unsere Augen gelangt. Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist nach Angaben des National Eye Institute die Hauptursache für Sehkraftverlust für Personen über 50 Jahre. Der Zustand tritt auf, wenn die sogenannte Makula beschädigt wird, ein ovaler Bereich nahe der Mitte der Netzhaut, welcher ein scharfes Sehen ermöglicht.
Welche Formen der Behandlung gibt es?
Die Betroffenen werden unter einer verschwommenen Sicht leiden oder sogar blinde Flecken in ihrer zentralen Sicht entwickeln, welche mit dem Absterben der Netzhaut größer werden können, erläutern die Experten. Zu den möglichen Arten der Behandlung gehören Medikamente, welche die Bildung neuer Blutgefäße im Auge verhindern, sowie Lasertherapien, die abnormale Blutgefäße zerstören. Millionen von Menschen sind von AMD betroffen.
Laut der American Academy of Ophthalmology haben etwa 9,1 Millionen Amerikaner eine frühe AMD und 2,1 Millionen im Alter über 50 Jahren eine späte AMD, die ein Stadium mit schwerem Sehverlust darstellt. Diese Zahl wird voraussichtlich steigen, da der Anteil der US-Bevölkerung im Alter von 65 Jahren oder älter weiterhin zunimmt.
Studie konzentrierte sich besonders auf die Netzhaut. Für die aktuelle Studie entschied das Team, sich besonders auf die Netzhaut und eine Form von Vitamin A zu konzentrieren, welche in der Netzhaut vorkommt und das Licht in metabolische Energie umwandelt. Photorezeptorzellen verwenden die Netzhaut, um Licht in Signale umzuwandeln, die dann an das Gehirn weitergesendet werden, erklären die Mediziner. Das menschliche Auge reflektiere sehr gut UV-Licht (beispielsweise von der Sonne), aber es lässt blaues Licht durch und die Netzhaut kann dieses blaue Licht gut absorbieren, sagt Studienautor Dr. Ajith Karunarathne von der University of Toledo.
Sauerstoffzellen werden in toxische Moleküle umgewandelt.
Die Netzhaut, die blaues Licht absorbiert, löst Reaktionen aus, die Sauerstoffzellen in ein toxisches Molekül umwandeln, welches Photorezeptorzellen tötet. Die Forscher testeten, wie schädlich die Netzhautzellen sind, welche blaues Licht absorbiert haben. Wenn Netzhautzellen in andere Zellen wie Krebszellen und Herzzellen injiziert wurden, führte dies dazu, dass diese Zellen ebenfalls absterben. Andere helle Farben beeinträchtigten die Netzhaut nicht
Es gab keine Aktivität, wenn die Netzhaut anderen hellen Farben wie grün, rot oder gelb ausgesetzt war, erläutert Dr. Karunarathne. Das Team fand ein Molekül, ein Vitamin-E-Derivat, bekannt als Alpha-Tocopherol, welches die Zellen am Absterben hindern kann. Wenn die Photorezeptorzellen jedoch einmal beschädigt sind, werden sie für immer geschädigt sein, so dass das Vitamin-E-Derivat derzeit nur Schäden mildert. Wir suchen daher nach weiteren Molekülen, um zu sehen, ob diese die schädliche Reaktion rückgängig machen können, sagt Dr. Karunarathne.
Wie kann ich mich vor blauem Licht schützen?
Wenn wir älter werden, wird die Fähigkeit, Angriffe auf die Netzhaut zu verhindern, schwächer und es wird mehr blaues Licht absorbiert, was zu einer Makuladegeneration führen kann. Es gibt aber einige Möglichkeiten, wie Menschen sich selbst schützen können. Tragen Sie beispielsweise eine Sonnenbrille, welche sowohl UV- als auch blaues Licht filtern kann. Nutzen Sie Blaulichtfilter auf Ihrem Handy und verwenden Sie Smartphones und Tablets nicht im Dunkeln. Das Betrachten von Handys im Dunkeln kann sehr schädlich sein, weil die Pupillen erweitert sind, so dass mehr blaues Licht eindringen und Schaden verursachen kann, fügt Dr. Karunarathne hinzu.
“Heilpraxisnetz”

Wo sich Pflanzen streicheln lassen

Liebe Bloggemeinde,

eine tolle Sache finde ich, das darüber nachgedacht wird das es einen Audioguide in nächster Zukunft gibt, der uns die wenig oder gar nichts mehr sehen können, durch diese Ausstellung führt. Doch finde ich es ebenso wichtig, dass weiterhin eine Führer/in zur Verfügung gestellt wird. Denn das Eine ist ebenso unabdingbar wie das Andere.

Im Duft- und Tastgarten des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt gibt es auch für Sehbehinderte viel zu entdecken. Vögel singen und die Kirchenglocke des Ingolstädter Münsters läutet dumpf im Hintergrund. Der Duft- und Tastgarten des Deutschen Medizinhistorischen Museums ist eine Oase – dass man hier mitten in der Stadt ist, merkt man einzig am leisen Rauschen des nahen Verkehrs. Seit 1992 schon können Besucher hier Heilpflanzen, Kräuter und andere grüne Schätze mit allen Sinnen erleben. Und auch Blinde kommen hier auf ihre Kosten. Sie können das satte Grün der Minze, das leuchtende Gelb des Eisenkrauts und das strahlende Pink der Rosen zwar nicht sehen – aber sie können die Pflanzen riechen, streicheln, ertasten.

Das Idyll ist ein Teil des Arzneimittelgartens des Museums. Mit Blindenschrift versehene Hochbeete ermöglichen auch Rollstuhlfahrern und Sehbehinderten einen genussvollen Gartenbesuch. Hier wächst eine Auswahl von rund 50 Heilpflanzen, die sich durch besonders charakteristische Strukturen oder intensive Duftnoten auszeichnen. “Blinde oder Sehbehinderte können derzeit mit einem Begleiter den Garten besuchen oder eine Führung buchen”, erklärt Museumsdirektorin Marion Ruisinger. “Die Pflanzen sprechen unmittelbar Geruchs- und Tastsinn an.” Was Ruisinger aber mittelfristig auch umsetzen möchte, ist ein Audioguide für den Duftgarten. “Inklusion bedeutet für mich, dass Behinderte das Museum immer besuchen können, nicht nur dann, wenn beispielsweise eine extra Führung angeboten wird.” Die Daueraustellung des Medizinhistorischen Museums sei für Blinde weniger geeignet, “da sind zu viele Exponate hinter Glas” – aber der Duftgarten wäre prädestiniert.

Ideen hat die Museumsleiterin viele, konkret weiß sie aber noch nicht, wann sie das Projekt Audioguide umsetzen kann. Doch bereits jetzt bietet der Duftgarten ein herrliches Erlebnis für Sehbehinderte. Entlang der Hochbeete markieren im Boden eingelassene Steine, dass hier eine Pflanze oder ein Heilkraut wächst. Der Name der Pflanze steht auf Schildern sowohl in Blindenschrift als auch in lateinischen Buchstaben. “Die Buchstaben sind auch tastbar”, erklärt Ruisinger. “Manche Menschen werden erst in höherem Alter sehbehindert und können die Braille-Schrift nicht lesen. ” Ein Audioguide könnte die Verwendung der Kräuter in der Medizin, ihre Herkunft und Wirkstoffe erklären, derzeit übernimmt das noch eine Museumsführerin.

Die Auswahl der Pflanzen ist beeindruckend – an jeder Ecke duftet es anders, jedes Exemplar fühlt sich anders an. Der Weiße Stechapfel hat eine stachelige Frucht, die früher bei der Anästhesie verwendet wurde. Die Blätter des Rhabarbers sind riesig, während der Rosmarin kleine, weiche Nadeln hat. “Das riecht nach Italien”, findet Marion Ruisinger. Die
Königskerze wiederum ist mannshoch, ihre Blätter erstaunlich weich und samtig – ganz anders der Acker-Schachtelhalm. “Den gab es schon zur Zeit der Dinosaurier”, erklärt die Direktorin. “Er fühlt sich an wie Sand und hat Schmiergeleigenschaften. Eine tolle Haptik. “Pfefferminze, Gerste, Hafer, Eibisch, Lavendel – jede Pflanze hat ihre Besonderheit. Und die können auch Blinde erkennen. Dafür müssen sie sie gar nicht unbedingt mit ihren Augen sehen können. “Und das Tolle ist, dass die Pflanzen ihre Duftstoffe freiwillig abgeben. Man muss sie gar nicht abreißen. Streicheln reicht.”

Quelle: Mehrwert

Greta & Starks – September 2018

Liebe Kinofreunde,

der allerschönste Kinostart diese Woche ist definitiv Das schönste Mädchen der Welt von Tobis. Die tragikomische Verwechslungsgeschichte „Cyrano de Bergerac” von Edmond Rostand ist ein echter Klassiker und wurde jetzt als modernes Teenager-Liebesdrama neu erfunden. Statt Liebesbriefen schreibt man heute eben WhatsApp-Nachrichten und Rap-Songs. Mit viel Witz, toller Musik und noch tolleren Musiktexten wird der Film bestimmt jeden begeistern. Gefällt er dir auch? Dann schreib uns, wie du den Film fandest. Viel Spaß im Kino.

Bald bei Greta: Die barrierefreien Fassungen für den Film Gundermann von Pandora werden ab dem 13. September über Greta verfügbar sein. Frage am besten gleich in deinem Kino nach, wann der Film dort laufen wird.

Aufgepasst! Die barrierefreie Fassung zum Film Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes passt nur zu der deutsch synchronisierten Kinofassung, nicht zu der OmU-Fassung. Bitte stelle sicher, dass du in die deutsche Kinoversion des Films gehst – frag doch einfach in deinem Kino nach.

Aktuell im Kino: Das schönste Mädchen der Welt, Safari, Asphaltgorillas, BlacKkKlansman, Christopher Robin, Sauerkrautkoma, Ant-Man and the Wasp, Ein Lied in Gottes Ohr, Mamma Mia 2, 303, Skyscraper, Auf der Suche nach Ingmar Bergman, The First Purge, Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes, u.v.m.

Demnächst im Kino: Gundermann (ab 13.09.18), Glücklich wie Lazzaro, Das Haus der geheimnisvollen Uhren, Klassentreffen, Die Unglaublichen 2, Ballon, Abgeschnitten, Sandmädchen, Night School, u.v.m.

Barrierefreier Kinostart am 9. September
Das schönste Mädchen der Welt (D-A-CH)
Roxy ist neu in der Klasse und verdreht gleich allen Jungs den Kopf. Im Bus freundet sie sich mit dem sensiblen Außenseiter Cyril an. Cyril ist sofort Feuer und Flamme. Roxy interessiert sich aber mehr für den attraktiven Rick. Als auch noch Aufreißer Benno ein Auge auf Roxy wirft, startet Cyril eine waghalsige Verkupplungsaktion: Er schreibt für Rick coole Songs und romantische SMS, damit dieser bei Roxy ganz groß auftrumpft. Wer wird am Ende das Herz des „schönsten Mädchen der Welt” erobern?

Mit freundlichen Grüßen

Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de
www.gretaundstarks.de

Gemalt von mir, signiert von Persönlichkeiten

Liebe Bloggemeinde,

zugunsten meiner gemeinnützigen Stiftung biete ich von mir gemalte Bilder mit der Signatur von
Klaus Lage, Staubkind, Inge Deutschkron, Heidi Hetzer, Chris Roberts und Eric Meyer
für eine Spende an.
Spenden an die Silja Korn Stiftung sind steuerlich absetzbar.




Signiert von Eric Meyer, der Reporter bei Pur+

Signiert von Chris Roberts

Signiert von Chris Roberts



Wir freuen uns über jegliche Unterstützung.

   Liebe Grüße
       Silja Korn

Audiodeskription von Opern für blinde und sehbehinderte Zuschauer

Liebe Bloggemeinde,

die HÖR.OPER am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen bietet in der kommenden Spielzeit wieder Audiodeskription für fünf verschiedene Musiktheaterwerke an. Mit insgesamt 11 Terminen ist das Musiktheater im Revier die Bühne mit dem größten und umfassendsten Audiodeskriptionsangebot in Deutschland. Los geht es im Oktober mit Giuseppe Verdis “Nabucco”. Die Opernflüsterer beschreiben live über Kopfhörer das Geschehen auf der Bühne. Erleben und hören Sie, wie sich die Musik durch zeitgleiche Beschreibung der Aktion zu einem facettenreichen Ganzen eröffnet. Zu jeder Vorstellung gibt es 2 Stunden vor Beginn als Vorprogramm eine 60-minütige Sinnesreise durch den Theaterabend: Bei einer Begehung der Bühne können Teile des Bühnenbildes, Requisiten, Kostüme und Perücken ertastet werden. Eine Voranmeldung an der Theaterkasse ist erforderlich!

NABUCCO – Oper von Giuseppe Verdi am So., 21. Oktober 2018, 18.00 Uhr; Fr., 26. Oktober 2018, 19.30 Uhr; So., 18. November 2018, 15.00 Uhr

KÖNIGSKINDER – Oper von Engelbert Humperdinck am Mi., 26. Dezember 2018, 18.00 Uhr; So., 3. März 2019, 18.00 Uhr

Musiktheater im Revier, Organisation: Stephan Steinmetz, Tel. 0209 4097-103, Stephan.Steinmetz@musiktheater-im-revier.de

Greta&Starks – August 2018

Liebe Kinofreunde,

Bayerns beliebtester Dorfpolizist Franz Eberhofer kommt zurück auf die große Kinoleinwand. Am Donnerstag startet Sauerkrautkoma von Constantin in den Kinos. Die vier bisherigen Verfilmungen der Bestseller-Reihe von Rita Falk, „Dampfnudelblues”, „Winterkartoffelknödel”, „Schweinskopf al dente” und “Griessnockerlaffäre”, haben bereits 2,4 Millionen Besucher im Kino gesehen. Erlebe über Greta jetzt die Fortsetzung und verpasse nicht die bayerische Komödie des Jahres.

Aufgepasst! Die barrierefreie Fassung zum Film Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes passt nur zu der deutsch synchronisierten Kinofassung, nicht zu der OmU-Fassung. Bitte stelle sicher, dass du in die deutsche Kinoversion des Films gehst – fragt doch einfach in eurem Kino nach.

Aktuell im Kino: Sauerkrautkoma, Ant-Man and the Wasp, Ein Lied in Gottes Ohr, Mamma Mia 2, 303, Skyscraper, Auf der Suche nach Ingmar Bergman, The First Purge, Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes, Jurassic World – Das gefallene Königreich, Solo – A Star Wars Story, u.v.m.

Demnächst im Kino: Christopher Robin, BlacKkKlansman, Safari, Asphaltgorillas, Die Unglaublichen 2, Ballon, Sandmädchen, u.v.m.

Mit freundlichen Grüßen

Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

Greta & Starks – August 2018

Liebe Kinofreunde,

es gibt viele Arten sich abzukühlen – wir bevorzugen einen Kinobesuch! Passend dafür gibt es über Greta jede Menge fantastischer Filme, die du mit Freunden oder der Familie gemeinsam im Kino erleben kannst. ANT-MAN AND THE WASP, EIN LIED IN GOTTES OHR, MAMMA MIA 2, 303, SKYSCRAPER und viele weitere Sommerkinohits sind im Kino für dich einfach erlebbar. Welcher ist dein Lieblingsfilm im Sommer? Schreib uns dein Film-Feedback, deine Wunschfilme oder deine Verbesserungsvorschläge für die App. Wir setzen uns bei den Verleihern für deine Wunschfilme ein und versuchen, die App laufend zu verbessern, damit das Kinoerlebnis noch einfach und komfortabler für dich wird. Wir freuen uns auf deine E-Mail!

Aufgepasst! Die barrierefreie Fassung zum Film Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes passt nur zu der deutsch synchronisierten Kinofassung, nicht zu der OmU-Fassung. Bitte stelle sicher, dass du in die deutsche Kinoversion des Films gehst – fragt doch einfach in eurem Kino nach.

Aktuell im Kino: Ant-Man and the Wasp, Ein Lied in Gottes Ohr, Mamma Mia 2, 303, Skyscraper, Auf der Suche nach Ingmar Bergman, The First Purge, Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes, Jurassic World – Das gefallene Königreich, Solo – A Star Wars Story, Luis und die Aliens, u.v.m.

Demnächst im Kino: Sauerkrautkoma, Christopher Robin, BlacKkKlansman, Safari, Asphaltgorillas, Die Unglaublichen 2, Sandmädchen, u.v.m.

Mit freundlichen Grüßen

Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de