Schlagwort-Archiv: Führung

Eine Ausstellung für die Sinne

Liebe Bloggemeinde,

heute mal ein super Tip! Museum auf einer andere Art und Weise zu erleben!

Info:
Ausstellung Die Bibliothek der Gerüche in der Villa Stuck in München
Die Bibliothek der Gerüche – Eine Ausstellung für die Sinne in der Villa Stuck in München
Vom 7. Oktober 2017 bis 14. Januar 2018
In den historischen Räumen der Villa Stuck wird vom 7. Oktober 2017 bis zum 14. Januar 2018 die Ausstellung „Die Bibliothek der Gerüche” der japanischen Künstlerin Hisako Inoue gezeigt. Im Mittelpunkt stehen die Gerüche antiquarischer Bücher. Die Künstlerin hat sie in Antiquariaten, auf Flohmärkten und in privaten Bücherregalen ausgewählt.

In enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaftlerin Dr. Mika Shirasu von der Universität Tokio wurden die Gerüche der Bücher analysiert. Die repräsentativen Geruchsbestandteile der einzelnen Bücher werden in Netzwerkdiagrammen visualisiert. Die 18 Geruchskomponenten, die zur Geruchsqualität der präsentierten Bücher beitragen, werden in kleinen Glasfläschchen präsentiert, an denen die Besucherinnen und Besucher riechen können. Das Flüchtige der Gerüche wird durch die Soundinstallationen des Künstlers Takuro Shibayama verdeutlicht. Er stellt Geräusche von Handlungen mit Büchern akustisch dar: Geräusche aus Bibliotheken oder das Umblättern der Seiten in verschiedenen Gemütszuständen.

Inoue sieht sich in der Tradition der japanischen Duftzeremonie, eine weltweit einzigartige Form der Duftkultur, die unter dem Namen kōdō bekannt ist, was wörtlich übersetzt „Lauschen auf den Duft” bedeutet. Ihre Geruchskunst sieht sie als Kommunikationsmodell, eine moderne Version der japanischen Duftzeremonie, die individuelle Erinnerungen der Besucherinnen und Besucher wachruft und ins Gespräch darüber bringt.

Hisako Inoue (geb. 1974) lebt und arbeitet in Yokohama, Japan. Neben ihrer Lehr- und Ausstellungstätigkeit vermittelt sie in Geruchsworkshops Aspekte der Geruchskunst. Seit 2006 bildet sie mit dem Soundkünstler Takuro Shibayama das Künstlerduo Airplug.

Hisako Inoue lädt die Besucherinnen und Besucher der „Bibliothek der Gerüche” zum Mitmachen ein. Erst die Teilhabe durch Riechen, Hören, Sehen und Tasten vervollständigt die Ausstellung.

Zur Ausstellung wird es einen Audioguide sowie Führungen für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen geben. In einem Vortrag und Workshops wird die Thematik der Gerüche und des Riechens noch einmal besonders in den Mittelpunkt gestellt.
Der Audioguide enthält zum Teil ausführliche Beschreibungen der Räume und Installationen sowie kurze Hinweise zur Orientierung. Er entstand in Zusammenarbeit mit der Hörfunkjournalistin Isabelle Auerbach und den Südbayerischen Wohn- und Werkstätten/SWW. Ab 20.10.17 ist er im Museum Villa Stuck verfügbar.
Um einen Überblick der Räumlichkeiten zu vermitteln, können an der Kasse tastbare Übersichtspläne in Form von Schwellkopien entliehen werden. Ein Bodenleitsystem wird es aufgrund des historischen Fußbodens nicht geben. Die Ausstellungstexte sind in Blinden-Vollschrift verfügbar.

Einblicke-Führung
Mi, 29.11.17, 17 Uhr
Führung mit Anne Marr, Kuratorin, kostenfreie Führung zzgl. Ermäßigter Eintritt

Führungen der Münchner Volkshochschule
ab Sonntag 15.10. vierzehntägig, 15.30 Uhr, € 7,00 zuzüglich ermäßigter Eintritt.
15.10., 29.10., 12.11., 26.11., 10.12.2017 und 7.1.2018

Führungen im Rahmen von FRIDAY LATE:
Freitag, 3.11.17, 20.45 Uhr: Führung der Münchner Volkshochschule
Führungen im Rahmen der Langen Nacht der Münchner Museen
Samstag, 14.10.17, 21 Uhr und 23 Uhr: Führung der Münchner Volkshochschule

Die Tickets zu € 15,– pro Person gelten als Eintrittskarte für alle beteiligten Museen sowie für die Shuttlebusse. Erhältlich sind sie im Vorverkauf bei allen beteiligten Ausstellungshäusern sowie bei allen bekannten München Ticket-Vorverkaufsstellen.

Es werden auch Workshops angeboten.
Bitte informieren sie sich im Museum.

www.villastuck.de

Führung – Tropische Moderne

Liebe Leser/innen,

Roberto Burle Marx: Tropische Moderne
7. Juli – 3. Oktober 2017

Herzliche Einladung!
Führung für Blinde und Sehbehinderte mit Tastmodell

13.09., 16.30 Uhr
In Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein, Berlin
Führung für Taube und Hörbehinderte in Gebärdensprache

14.09., 18.30 Uhr
In Zusammenarbeit mit dem Gehörlosenverband Berlin e.V.

Roberto Burle Marx (1909–1994) war ein Renaissancemensch des 20. Jahrhunderts: Landschaftsarchitekt, Maler, Bildhauer, Bühnenbildner, Designer und Umweltaktivist. Während seiner mehr als 60-jährigen Laufbahn gestaltete er weltweit über 2.000 Gärten und entdeckte auf Expeditionen fast 50 neue Pflanzenarten. Die Ausstellung zeigt seine revolutionäre, an abstrakter Malerei orientierte Landschaftsarchitektur, die bis heute internationales Ansehen genießt.

Verbindliche Anmeldungen bis 12.09. unter 030-202093-11 oder db.kunsthalle@db.com
Kosten: € 3 pro Person, eine im Schwerbehindertenausweis vermerkte Begleitperson ist frei.

Verliebt in Farben, Formen und Muster
Sonntag, 1. Oktober 2017
14-16 Uhr Familienworkshop für Taube und Hörbehinderte in Gebärde
16-17.30 Uhr Familienworkshop für Blinde und Sehbehinderte mit Tastmodell

Farben, Formen und Muster – Grün, Gelb und Rot. Der Künstler und Landschaftsarchitekt Roberto Burle Marx liebte Pflanzen, Blumen, Wind und Wasser. Wie hat er die Natur dargestellt? Gemeinsam erfahren wir mehr über sein Leben und entdecken seine Zeichnungen, Gemälde und Entwürfe für Plätze und Gärten. Anschließend gestalten wir mit unterschiedlichen Materialien eine bunte Landschaft aus Farben, Formen und Muster.
Kosten: 3 €, Familienticket: 8 €

Verbindliche Anmeldung bitte 4 Tage im Voraus unter Tel: (030) 20 209 311, Fax: (030) 20 209 320 oder db.kunsthalle@db.com

Documenta-Spaziergang in Kassel mit und ohne Sehsinn

Liebe Bloggemeinde,

die Documenta 2017 in Kassel bietet öffentliche Spaziergänge für sehende und nichtsehende Personen an. Diese Führungen finden wöchentlich am Mittwoch um 17 Uhr an wechselnden Ausstellungsorten statt. Die nächsten Termine: 16. und 30.08.2017 (Neue Galerie) und 23.08.2017 (Fridericianum). Weitere Termine im September sowie Informationen zu Kosten und Gruppenbuchungen an anderen Terminen gibt der Besucherinnen- und Besucher-Service.
Mail: visitors@documenta.de
Telefon 0561 70727-70.

Termine der IFA-Führungen

Liebe Bloggemeinde,

Die Führungen finden in diesem Jahr am Samstag, 2. September, und Montag, 4. September, statt, jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 13:00 bis 15:00 Uhr.
Alle Führungen für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher auf der der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2017 im Überblick:

Führung 1:
Samstag, 2. September, 10:00 bis 12:00 Uhr
- Miele: Haushaltsgeräte, Halle 2.1, Stand 101
- Hisense: Fernseher, Haushalts- und Kommunikationsgeräte, Halle 6.2, Stand 202
- Telekom: Telekommunikation, Halle 21, Stand 101

Führung 2:
Samstag, 2. September: 13:00 bis 15:00 Uhr
- Kärcher: moderne Reinigungsgeräte, Halle 4.1, Stand 213
- rbb/ARD: digitale Angebote und Reform des Fernsehprogramms, Halle 2.2, Stand 103
- Samsung: Fernseher, Haushalts- und Kommunikationsgeräte, CityCube Halle B, Stand 101

Führung 3:
Montag, 4. September, 10:00 bis 12:00 Uhr
- Kärcher: moderne Reinigungsgeräte, Halle 4.1, Stand 213
- Metz: Fernseher und Kopfhörer, Halle 6.2, Stand 201
- ZVEH: Smart Home, Halle 26.a, Stand 224 und 225

Führung 4:
Montag, 4. September, 13:00 bis 15:00 Uhr
- Miele: Haushaltsgeräte, Halle 2.1, Stand 101
- DJI: Kamera-Drohnen, Halle 3.2, Stand 105
- digitalSTROM AG: Smart Home, Halle 26.a, Stand 202 und Halle 6.2, Stand 102 und 130

Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0 oder E-Mail: freizeit@absv.de

Eintrittskarten:
Für Inhaber der DBSV-Karte haben wir von der Messe Berlin rabattierte IFA-Karten in Höhe von 9,00 Euro erhalten, die ab sofort in der ABSV-Geschäftsstelle nach telefonischer Voranmeldung erworben werden können. Die Begleitperson ist frei bei Zeichen „B” im Ausweis und benötigt keine Karte.

Treffpunkt:
spätestens zum Führungsbeginn, also 10:00 bzw. 13:00 Uhr in der Eingangshalle Messeeingang Süd, Jafféstraße am rechten Fahrstuhl hinter der Absperrung. Sie gehen dazu bitte mit Ihrer Eintrittskarte durch die Kontrolle und halten sich dann rechts. Nicht mit dem Fahrstuhl oder der Rolltreppe nach oben fahren! Sie werden von den Tourbegleitern der Agentur factory c empfangen, die zur Orientierung auch ein Schild mit der Aufschrift “IFA Guides Tour” hochhalten.

Fahrverbindung:
S-Bahn S5 bis Messe-Süd, aus der Innenstadt kommend Richtung Spandau in Fahrtrichtung ganz vorn aussteigen und über die Fußgängerbrücke zum Eingang Süd laufen.

DBSV-Fachveranstaltung zum Thema:
„Wege barrierefreier Elektrogeräte vom Hersteller über den Handel zum Kunden”

Termin: Montag, 4. September, 10:15 bis 11:45 Uhr
Ort: Halle 26a, Stand 214b im IFA-Next-Bereich

Der Deutsche Blinden-und Sehbehindertenverband (DBSV) ist auch in diesem Jahr auf der IFA präsent und lädt alle Interessierten zu einer Podiumsdiskussion mit Impulsvorträgen ein.
Bei dieser Veranstaltung wird sich u. a. das Projekt hörfilm.info mit seinen Erfahrungen zur Zugänglichkeit der Audiodeskription und zu barrierefreien TV-Geräten präsentieren.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aktuelle Termine für “Blickpunkt Auge – Rat und Hilfe bei Sehverlust” finden Sie
unter folgendem Link: www.absv.de/vorträge.

Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V.
Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Sekretariat: 030 895 88-0, Fax: 030 895 88-99; www.absv.de

Führungen für die Sonderausstellung Energie.wenden

Liebe Bloggemeinde,

Für die Sonderausstellung energie.wenden im Deutschen Museum in München gibt es Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen am 28.7., 29.9. und 24.11.
Wenn sie mitgehen möchten, melden sie sich bitte bis spätestens 2 Tage vor dem Termin an.
Pro Termin können bis zu 10 Personen + deren Begleitungen mitgehen.
Sie können auch ohne eigene Begleitung teilnehmen. Informieren sie darüber bitte das Museumsteam bei ihrer Anmeldung.
Die Mitnahme von Blindenstöcken sowie Assistenzhunden (gegen Vorlage eines Nachweises) ist erlaubt.
Die Tickets für den Eintritt ins Museum erhalten Sie an der Kasse im Innenhof. Treffpunkt ist die Eingangshalle des Deutschen Museums.

Hinweise zur Barrierefreiheit
Der Eintrittspreis für Menschen mit Behinderungen ist ermäßigt. Kosten pro Teilnehmer für den Museumseintritt: 7 €. Die im Ausweis eingetragene Begleitperson hat freien Eintritt.

Kontakt:
Deutsches Museum
Besucherservice
Museumsinsel 1
80538 München
Telefon: 0 89 – 21 79 333
Fax: 0 89 – 21 79 99 333 oder 599
Mailto: besucherservice@deutsches-museum.de
Internet: besucherservice@deutsches-museum.de
Täglich von 9 bis 15 Uhr

Deutsche Bank KunstHalle

Liebe Bloggemeinde,

anlässlich der Ausstellung “Kemang Wa Lehulere: Bird Song. Deutsche Bank „Künstler des Jahres” 2017″, die vom 24. März – 18. Juni 2017 in der Deutschen Bank KunstHalle präsentiert wird, möchten wir Sie gerne zu unserem speziellen Programm für Blinde, taube, seh- und hörbehinderte einladen.

Über Zeichen und Bilder
Sonntag, 23. April 2017
14-16 Uhr Familienworkshop für Taube und Hörbehinderte in Gebärde unter der Leitung von Veronika Kranzpiller
16-17.30 Uhr Familienworkshop für Blinde und Sehbehinderte mit Tastmodell unter der Leitung von Emanuele Valeriano

Wie unendliche Landschaften breiten sich weiße Zeichen und Bilder auf den schwarzen Tafeln und dem geritzten Wandbild von Kemang Wa Lehulere aus. Was haben sie zu bedeuten und welche Rolle spielt Musik in seiner Kunst? Gemeinsam erfahren wir mehr über Leben und Werk des Südafrikaners. Anschließend entwickeln wir eigene Bildzeichen, die wir auf Zeichnungen und Collagen auf langen Papierbahnen darstellen.

Führung für Blinde und Sehbehinderte mit Tastmodell
Mittwoch, 26. April, 16:30 Uhr

Führung für Taube und Hörbehinderte in Gebärde
Donnerstag, 27. April, 18:30 Uhr

Anmeldungen jeweils 4 Tage im Voraus bitte unter Deutsche Bank
KunstHalle, unter db.kunsthalle@db.com oder 030 / 20 20 93 11 entgegen.

Kosten: 3 Euro pro Person, 8 Euro pro Familie, eine Begleitperson, soweit im
Schwerbehindertenausweis vermerkt, ist frei.
Leitung: Emanuele Valeriano
Ort: Deutsche Bank KunstHalle, Unter den Linden 13/ 15 (Ecke
Charlottenstraße im Gebäude der Deutschen Bank), 10117 Berlin-Mitte
Treffpunkt: Counter

Fahrverbindung: U-Bhf. Stadtmitte (U2), U-Bhf. Französische Straße (U6), S-Bahn
Brandenburger Tor, S-Bahn Friedrichstraße , Busse 100, 200, TXL

Weitere infos auf www.deutsche-bank-kunsthalle.de/kunsthalle/de/

Führungen für blinde und sehbehinderte menschen im Archäopark Niederstotzingen

Liebe Bloggemeinde,

forschen, entdecken und mit allen Sinnen erfahren, das ist das Motto des Archäopark Vogelherd. Die Ausstellung ermöglicht Erfahrungen, die ertastet, gehört und gerochen werden können. Damit bietet das Museum blinden und sehbehinderten Menschen die Möglichkeit, der Lebenswelt unserer Vorfahren aus der Steinzeit auf ganz sinnliche Weise näher zu kommen. Um auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen einzugehen, hat man dort ein besonderes Führungskonzept entwickelt. Ertasten, fühlen, riechen und hören stehen hierbei im Vordergrund. Die Archäo-Guides (GästeführerInnen) nehmen sich besonders viel Zeit damit jeder Teilnehmer aus der Gruppe bei der Führung durch das Parkgelände diese Erfahrungen mitnehmen kann.

Eine Gruppenführung (Dauer 2 Stunden) kostet 70,00 €, zuzüglich 5,00 € Eintritt (ermäßigt).
Die Gruppengröße bei Führungen beträgt maximal 25 Personen. Eine verbindliche Voranmeldung ist notwendig. Bei Stornierung oder Versäumnis wird eine Aufwandspauschale in Rechnung gestellt.

Möchten Sie mit einer blinden oder sehbehinderten Person den Archäopark auf eigene Faust erkunden, so finden Sie auf dem Weg zahlreiche Möglichkeiten, das Leben in der Steinzeit zu ergründen. Duft- und Lauschstationen, Felle, Instalationen, Tierknochen usw. finden Sie entlang des kürzeren barrierefreien Rundweges. Haben Sie keine Scheu, es kann alles angefasst und genutzt werden. Mit einem der Audio-Guides in der Tasche sind Sie bestens ausgerüstet. Dort finden Sie Informationen sowie Hörgeschichten, die Ihre Tour durch die Anlage bereichern.

Kontakt und Gruppenanmeldung:
Archäopark Vogelherd
Am Vogelher 1
89168 Niederstotzingen-Stetten
Tel.: 0 73 25 – 95 28 00 13
Mailto:info@archaeopark-vogelherd.de
Internet: www.archaeopark-vogelherd.de

Anreise:
Der Bahnhof Niederstotzingen liegt auf der Strecke Aalen – Ulm. Der Archäopark kann vom Bahnhof aus mit der Buslinie 59 erreicht werden. Fahrplanauskünfte finden Sie auf der Homepage des Archäoparks.

Für Gruppen bietet Lange-Reisen GmbH Bustransfers von Bahnhof zum Archäopark an: Pauschal werden 40 € für Hin- und Rückfahrt erhoben. Eine Direktbezahlung der Gruppe vor Fahrtantritt ist gewünscht. Die Kontaktdaten von Lange-Reisen finden Sie auf der Homepage des Archäoparks.

Casus Natura Leben mit der Natur. Wandern mit Lamas und vieles mehr.
Mit Tieren und Menschen in der Natur verbunden sein – im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Es ist für Sehbeeinträchtigte eine wundervolle Erfahrung, Frau Christina Götz aus Wackersberg und ihre Lamas kennenzulernen und bei einer Lama-Wanderung dabei zu sein. Einen ersten Eindruck kann man sich bereits auf der Homepage unter http://www.casusnatura.de verschaffen. Hier erfährt man einiges über ihre Touren, Angebote, Eindrücke und natürlich sie selbst.
Frau Götz freut sich auf Ihren Kontakt!
Jochen und Christina Götz
Bibermühle 4
83646 Wackersberg
Telefon 0 80 41 – 79 55 987 in Wackersberg
Mobil: 0173 / 42 17 387 immer unterwegs
Mailto:info@CasusNatura.de