Schlagwort-Archiv: Audiodeskription

Greta & Starks – Juli 2019

Liebe/r Kinofreund/in,

kennst du die Beatles? Jetzt kannst du den wundervollen Film Yesterday von Universal erleben. Was passiert, wenn alle Welt die Songs der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte vergisst – außer Jack, einem erfolglosen Straßenmusiker?

Absolute Neuheit: Mit GRETA erstmals RTL II Serie barrierefrei für dich!
Seit Jahren werden mehr barrierefreie Angebote im Privatfernsehen gefordert. Jetzt haben wir uns mit No Limits und RTL II zusammengeschlossen und machen erstmals die Serie F4LKENB3RG für dich voll barrierefrei zugänglich. Das bedeutet sechs Folgen voller Spannung und das für alle erlebbar mit GRETA! Die Serie startet heute schon auf TVNow und läuft ab dem 15.07. zur Primetime um 20:15 Uhr on air! Das ist eine große Innovation und eine riesige Errungenschaft für dich!

Aktuell im Kino: Yesterday, Kroos, Traumfabrik, Pets 2, Drei Schritte zu dir, The Dead Don’t Die, Kaviar, Roads, Ma, Aladdin, Die Kinder der Utopie, Nur eine Frau, Glam Girls, Fighting with my Family, Avengers – Endgame, Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein, Der Fall Collini, Alfons Zitterbacke – Das Chaos is zurück, Unheimlich perfekte Freunde, Gateways to New York (CH), u.v.m.

Barrierefreier Kinostart am 11. Juli
YESTERDAY (D-A-CH)
Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte und nur ein einzelner Mensch all ihre unsterblichen Songs wie selbstverständlich kennen würde? Genau das passiert dem chronisch erfolglosen Straßenmusiker Jack (Himesh Patel), dessen Lieder niemand hören will. Als er statt seiner eigenen Kompositionen einfach die Beatles-Songs aus seiner Erinnerung spielt, avanciert er über Nacht vom Niemand zum Superstar. Hier geht’s zum Trailer.

Barrierefrei bei TVNow und auf RTL II
F4LKENB3RG – Mord im Internat?
Folge 1: Verliere nie ein Wort. Zu niemandem.
Ausstrahlung im TV: 15.07.19 – 20:15 Uhr.
Der Selbstmord von Jonas Kramer hat das Leben auf Schloss Falkenberg völlig zum Erliegen gebracht. Doch handelt es sich wirklich um einen Suizid im Elite-Internat? Der neue Schüler Ben Wieland will herausfinden, was hinter Jonas‘ mysteriösem Tod steckt.

Demnächst im Kino: Der König der Löwen, Die drei !!!, Leberkäsjunkie, Cleo, Eine ganz heiße Nummer 2.0, A Toy Story, Warum ich hier bin, u.v.m.

Damit noch viele weitere TV- Inhalte folgen, brauchen wir deine Hilfe! Schaue dir die Serie mit GRETA an und sende uns dein Feedback, wie du den TV-Genuss mit GRETA fandest und was wir bei künftigen TV-Ausstrahlungen für dich noch besser machen können. Wir freuen uns auf dein Feedback!

Sei bereit für den vollen TV-Genuss:
1. Lade dir deine die Audiodeskription oder Untertitel bei GRETA pro Folge herunter.
2. Synchronisiere GRETA zu der Serie bei TVNow oder im Fernsehen bei RTL II. Achte darauf, dass der Ton laut genug ist, damit GRETA ihn gut hören kann.
3. Bei der Werbepause klicke manuell auf “Pause” und dann direkt wieder auf “Synchronisieren”. Dadurch hört GRETA einfach die Werbepause durch und kann sich nach der Werbepause automatisch neu synchronisieren und die passende Stelle abspielen.

Mit freundlichen Grüßen
Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

Erklärfilm ohne Barriere – Wie eine Hör Oper entsteht

Liebe Bloggemeinde,

das Musiktheater im Revier (MIR) in Gelsenkirchen engagiert sich seit langem für Barrierefreiheit. Dazu gehören Operninszenierungen mit Audiodeskription; in einem aufwändigen Prozess gestalten blinde und sehende Menschen gemeinsam die Beschreibungstexte, die dann während der Aufführung live für blinde Besucherinnen und Besucher gesprochen werden. Wie eine solche Hör.Oper entsteht, beschreibt eine Dokumentation im Youtube-Kanal des Theaters. Zusätzlich gibt es diesen Film auch in einer Audiodeskriptions-Fassung im Internet. Schneller Zugang zu beiden Versionen über die Internetadresse
atzy.de/mir.

Greta & Starks – Juni 2019

Liebe/r Kinofreund/in,

liebst du spannende Filme? Ma von Universal startet diese Woche und mit Greta kannst du den Horror-Thriller in allen Kinos genießen. Erlebe wie Mas Haus vom heißesten Party-Schuppen der Stadt zur Hölle auf Erden wird. Oder erlebe Roads von Studiocanal. Drei Jahre nach dem sensationellen Erfolg von Victoria schickt der preisgekrönte Regisseur Sebastian Schipper in dem Roadmovie zwei Achtzehnjährige auf einen ebenso aufregenden wie bewegenden Trip durch Europa.

Außerdem: Ein spannender Kurzfilmabend zum Thema Respekt & Akzeptanz steht wieder an. Am 28. Mai wird das Kino divers vom Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung mit den sechs Kurzfilmen in Ilmenau gezeigt. Der Eintritt ist frei!

Wir wünschen viel Spaß im Kino!

Aktuell im Kino:
Roads, Ma, Aladdin, Die Kinder der Utopie, Nur eine Frau, Glam Girls, Fighting with my Family, Avengers – Endgame, Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein, Der Fall Collini, Alfons Zitterbacke – Das Chaos is zurück, Unheimlich perfekte Freunde, Gateways to New York (CH), Monsieur Claude 2, Niemandsland – The Aftermath, Willkommen in Marwen, Ein Gauner und Gentleman, Dumbo, Eisenberger, Iron Sky 2, Wir, Die Goldfische, Trautmann, u.v.m.

Demnächst im Kino:
The Dead Don’t Die, Kaviar, Drei Schritte zu dir, Pets 2, Traumfabrik, Yesterday, Der König der Löwen, Warum ich hier bin, u.v.m.

Barrierefreie Kinostarts am 30. Mai

Ma (D-A-CH)
Es scheint ein glückliches Zusammentreffen zu sein: Sue Ann lebt einsam und allein in einem braven Kaff in Ohio. Neuankömmling Maggie und ihre Freunde wollen feiern – dürfen als Teenager aber noch keinen Alkohol kaufen. Also besorgt Sue Ann ihnen den Stoff. Und bietet den neuen, jugendlichen Freunden auch gleich noch ihren Keller als Partylocation an. Bald entpuppt sich die vermeintliche Gastfreundschaft Mas als obsessive Gier nach Gesellschaft. Der scheinbare Teenager-Traum verwandelt sich zum grauenvollen Albtraum.

Roads (D)
Der 18-jährige Gyllen aus London hat das Wohnmobil seines Stiefvaters entwendet und ist dem Familienurlaub in Marokko entflohen, als er zufällig auf den gleichaltrigen William aus dem Kongo trifft, der versucht, die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In diesem Moment größter Verlorenheit beschließen die beiden Verbündete zu werden: Angetrieben von jugendlicher Abenteuerlust bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Marokko, Spanien und Frankreich bis nach Calais.

Kino divers am 28.05. in Ilmenau: Kurzfilmabend zum Thema Respekt & Akzeptanz.

Sechs kurze Spiel- und Animationsfilme zeigen das Wettrennen um einen Krippenplatz, das Finden der eigenen Identität, den Umgang mit unerwartetem Familienzuwachs, das Erklimmen einer höheren Pflegestufe und das Erleben der ersten Liebe.

Mit freundlichen Grüßen

Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

Hamlet mit live Audiodeskription

Liebe Bloggemeinde,

die Münchner Kammerspiele präsentieren am Freitag, den 31.05. 2019 im Rahmen des “Barrierefreien Mai” ein Highlight des Theaters: William Shakespeares “Hamlet.”
Das Stück wird mit einer live eingesprochenen Audiodeskription gezeigt. Dies ermöglicht blinden und sehbehinderten Besuchern einen absolut barrierefreien Theaterabend. Die Übertragung der Audiodeskription erfolgt durch Kopfhörer, die Ihnen im Foyer gegen Abgabe eines kleinen Pfands ausgehändigt werden. Bitte bringen Sie auf alle Fälle Ihren Schwerbehindetenausweis mit.

Zum Inhalt des Stücks:
Er war erst 17, als er beschloss, der Welt den Rücken zu kehren. Er begann, Bücher zu lesen, was er bis dato nie getan hatte, und zog sich von seinen Freunden zurück, denen er vorwarf, selbstsüchtig und eitel zu sein. Er stellte seine Ernährung um und begann, die Frauen seiner Umgebung zu provozieren – manchmal forderte er sie auch zornig auf, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Schließlich gab er seinen Eltern und der Gesamtheit der Erwachsenen die Schuld an der Verkommenheit der Welt, die anders nicht mehr zu retten sei als durch vollständige Zerstörung. Und das genau sei sein Auftrag. – So oder so ähnlich könnte Hamlets Geschichte erzählt werden, würde sie sich heute ereignen. Und obwohl diese Geschichte über 400 Jahre alt ist, gibt es Hamlet und seinen Auftrag immer noch. Hamlets Geschichte will erzählt werden. Dieser Text, der laut dem Shakespeare-Forscher Harold Bloom nach der Bibel der meistzitierte Text der abendländischen Literatur ist, drängt sich geradezu auf – “Hamlet” ist ein Imperativ. Und Hamlet will ein Imperativ sein. Sterbend gibt er den Auftrag, seine Geschichte in die Welt zu tragen, und seit Jahrhunderten nehmen Theater weltweit diesen Auftrag an. “Hamlet”! Hamlet! (Kammerspiele)

Die Dauer des Stücks beträgt ca. 105 Minuten ohne Pause.
Der Preis für “Hamlet” ist einheitlich 22,00 EUR. Freie Platzwahl.
Bitte möglichst bis eine Woche vor der Vorstellung geeignete Plätze reservieren unter Telefon 0 89233 966 00 oder Mailto:theaterkasse@kammerspiele.de
Der Karten-Vorverkauf läuft bereits.
MENSCHEN MIT BEHINDERUNG mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 erhalten einen Preisnachlass von 50 %.
Der Einlass ist nur gegen Vorlage eines Schwerbehindertenausweises möglich. BEGLEITPERSONEN bei B im Ausweis erhalten ebenfalls 50 % Ermäßigung.

Folgende Angaben werden benötigt:
Sind Sie blind oder sehend?
Benötigen Sie einen Kopfhörer? Auch sehende Begleiter haben die Chance, diesen auszuprobieren.
Bringen Sie einen Führhund mit?

Theatererprobte Führhunde sind in den Münchner Kammerspielen auch gern gesehene Gäste. Da das Stück allerdings teilweise sehr laut ist und es in der Kammer 2 recht beengt ist, empfehlen wir diesmal, den Vierbeiner lieber zu Hause zu lassen.
Ein wichtiger Hinweis für alle Führhundhalter:
Rund um das Theater gibt es leider keine Lösemöglichkeiten für Ihren Vierbeiner.
Kommen Sie ohne Begleitung und benötigen eine Abholung an S- oder U-bahn?
Für die Organisation von Begleitpersonen können Sie sich auch an Sascha Schulze wenden. Mailto:sascha.schulze@bbsb.org Mobilnummer: 01 72 8 14 26 80
Das Stück beginnt um 20:00 Uhr und findet diesmal in der Kammer 2 statt.
Eine empfehlenswerte Einführung gibt es um 19:30 Uhr. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass Sie spätestens um 19:00 Uhr in den Kammerspielen sind damit alle Besucher, die einen Kopfhörer benötigen, diesen rechtzeitig vorher erhalten können. Diejenigen, die nicht in die Einführung möchten, eine halbe Stunde später.
Die “Kammer 2″ ist in der Falckenbergstraße 1, Ecke Hildegardstraße. Auch die Karten gibt es nur dort.

Den Text der Beschreibung erstellten: Elisabeth Regenhard Sascha Schulze und Rolf Kaiser, langjährige Filmbeschreiber. Live eingesprochen wird die Audiodeskription für Sie von Elisabeth Regenhard. Rolf Kaiser ist außerdem Verantwortlich für Koordination und Pressearbeit.

BR-Hörfilme – Aktuelle Terminliste bis Anfang Juli 2019

Liebe Hörfilmfreunde,

anbei die Filme mit Audiodeskription bis zum 5. Juli. Neben weiteren Folgen „Watzmann ermittelt” warten als Premieren unter anderem Dokus über Grizzlys und Wölfe, Tatorte aus München und Wien sowie eine Lebenslinie zum 65. Geburtstag des BR-Kommissars Miroslav Nemec.

Hier gleich die Hörfilmtipps fürs kommende Wochenende: Am späten Samstagabend gibt es noch einmal die Chance, alle Folgen von „Servus Baby” am Stück anzusehen, ab 23 Uhr 25 im BR, sehr frech und lustig! Zur Erholung nach der Europawahl gibt es dann im Ersten am Sonntagabend um 20 Uhr 20 (!) den neuesten München-Tatort „Die ewige Welle” und am Montag um 20 Uhr 15 ebenfalls im Ersten eine Doku über „Grizzlys hautnah – Bären wie wir”.

Hier die Hörfilmliste als .doc

Viel Spaß mit den Hörfilmen!
Bernd Benecke, Elmar Dosch und Haide Völz

BR-Fernsehen
Barrierefreie Angebote: Hörfilm/Audiodeskription
Telefon +49 89 5900-26027

Greta & Starks – Mai 2019

Liebe/r Kinofreund/in,

es wird lustig: Glam Girls – Hinreissend verdorben von Universal startet in den Kinos. Erlebe Oscar-Gewinnerin Anne Hathaway und Comedy-Star Rebel Wilson als weibliches Duo infernale, das sich gemeinsam die Männerwelt vorknöpft. Starke Frauenpower ist vorprogrammiert!

Wir wünschen viel Spaß im Kino!

Aktuell im Kino: Glam Girls, Fighting with my Family, Avengers – Endgame, Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein, Der Fall Collini, Alfons Zitterbacke – Das Chaos is zurück, Unheimlich perfekte Freunde, Gateways to New York (CH), Monsieur Claude 2, Niemandsland – The Aftermath, Willkommen in Marwen, Ein Gauner und Gentleman, Dumbo, Eisenberger, Iron Sky 2, Wir, Die Goldfische, Trautmann, Rate your date, Kirschblüten & Dämonen, Captain Marvel, u.v.m.

Demnächst im Kino: Die Kinder der Utopie, Aladdin, Roads, Kaviar, Drei Schritte zu dir, Pets 2, Yesterday, Warum ich hier bin, u.v.m.

Barrierefreier Kinostart am 9. Mai

Glam Girls (D-A-CH)
Von den Männern dieser Welt enttäuscht, verbündet sich Tollpatsch Penny mit der hochklassigen Trickbetrügerin Josephine. Gemeinsam wollen sie auf Millionärsjagd gehen, um sich zu nehmen, was ihnen eigentlich nicht gehört. Nur Pennys unkultiviertes Auftreten steht dem Beutezug noch im Weg. Kurzerhand wird sie in die Kunst des Edelbetrugs eingeweiht. Auf dem Lehrplan stehen nun High Heels statt Hoodie und Tango statt Twerken. Ein waghalsiges Unternehmen – doch auch aus einem Ganoven-Entlein wird irgendwann ein ganz schön durchtriebener Schwan mit (sehr eigenem) Stil.

Mit freundlichen Grüßen
Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de

Theater Leipzig – Lazerus

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des Louis Braille Festivals, das dieses Jahr in Leipzig stattfindet, haben wir uns entschlossen eine zusätzliche Inszenierung mit Audiodeskription anzubieten. So haben Sie am 4.Juli die Gelegenheit das David Bowie Musical „Lazerus” mit Audiodeskription zu erleben.

Lazarus
Von David Bowie & Enda Walsh, Regie: Hubert Wild
Do, 04.07.2019, 19:30 Uhr

18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Als David Bowie 1976 in Nicolas Roegs Film „Der Mann, der vom Himmel fiel” als Thomas Jerome Newton zu sehen war, schien es manchem Zuschauer, als spiele der britische Sänger sich schlicht selbst. Die Rolle des Außerirdischen, dem die Erdschwerkraft mitunter zu viel wird, schien Bowie mit seiner ätherischen Erscheinung wie auf den Leib geschrieben — und das nicht nur aufgrund seiner Körperlichkeit: Das Thema des Fremden, der in einer profitgierigen Welt strandet, an der er schließlich — trotz großen Erfolges — zerbricht, war Bowie selbst sicher nur allzu vertraut.

Und es ist sicherlich kein Zufall, dass von allen Masken und Metamorphosen des Ausnahmekünstlers Bowie ausgerechnet diese eine späte Auferstehung feiert. Vierzig Jahre nach dem Film plant Bowie, Thomas Jerome Newton ein neues Projekt zu widmen: eine Fortsetzung der Story als Musical…

Da wir mit einer sehr hohen Besucherzahl rechnen, ist es uns nicht möglich das Spezialkontingent für die Audiodeskriptionsgäste bis zum Tag der Vorstellung zu halten. Ich empfehle Ihnen, sich mit Kartenwünschen zeitnah an den Besucherservice zu wenden: 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de

Mit freundlichen Grüßen,

Maila Giesder-Pempelforth

Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

BR-Hörfilme – Aktuelle Termineliste bis Mitte Juni

Liebe Hörfilmfreunde,

anbei die Hörfilme bis zum 14. Juni. Als Premieren warten neben neuen Tatorten aus München, Frankfurt und Wien die (nächtliche) TV-Erstsendung des Kinofilms „Axolotl Overkill”, Dokus über Grizzlys und Wölfe sowie die neue Vorabendserie „Watzmann ermittelt”.
Hier die Hörfilmliste als .doc

Viel Spaß damit wünschen
Bernd Benecke, Elmar Dosch und Haide Völz
Ressort Wissen und Bildung
Barrierefreie Angebote: Hörfilm/Audiodeskription
Telefon +49 89 5900-26027

Die letzte Karawanserei im Metropoltheater München

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen von All Inclusive präsentiert das Metropoltheater München seine nächste Aufführung.
Am 27.04.19 um 20 Uhr heb sich der Vorhang für Die letzte Karawanserei von Ariane Mnouchkine, Regie: führt Jochen Schölch.

Die Vorstellung findet mit Live-Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Menschen und mit Gebärdensprachdolmetscherinnen für gehörlose Menschen statt.
Der Eintrittspreis beträgt für Menschen mit Behinderung € 15,-, eingetragene Begleitpersonen haben freien Eintritt, Blindenführhunde dürfen mit in den Theatersaal genommen werden.
Reservierungen sind möglich unter Tel 089 32 19 55 33 und info@metropoltheater.com.

Für blinde und sehbehinderte Menschen bietet das Theater wieder eine Abholung vom U-Bahnhof Freimann an – Treffpunkt ist 18.15 Uhr direkt am Bahnsteig. Falls ein Zurückbringen an die U-Bahn-Station nach der Vorstellung gewünscht wird, kann dies ebenfalls bei Reservierung angemeldet werden.
Ebenso gehört zum festen Bestandteil einer solchen Vorstellung eine Bühnenbegehung vor der Vorstellung zum Kennenlernen von Schauspielern, Kostümen und Bühnenbild.
Für gehörlose Menschen haben die Gebärdensprachdolmetscherinnen einen kurzen Film mit sämtlichen Infos in Gebärdensprache initiiert, den Sie hier ansehen können: http://tinyurl.com/y365vufn
Diesen Film finden Sie ebenfalls auf der Facebook-Seite des Metropoltheaters – www.facebook.com/MetropoltheaterMuenchen – von wo er gerne geteilt werden kann.

Die Reihe All Inclusive wird in Kooperation mit Hörfilm München und dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. veranstaltet und unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München, dem Rotary Club Germering, von der Sikon GmbH und vom Freundeskreis Metropoltheater München e.V..

Kontaktdaten
Metropoltheater München gGmbH
Floriansmühlstraße 5
80939 München
Telefon: 0 89 32 19 55 33
Fax: 0 89 32 19 55 44
Mailto:info@metropoltheater.com
Internet: www.metropoltheater.com

Greta & Starks – April 2019

Liebe/r Kinofreund/in,

sie sind wieder da! – Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück. Erlebe die heiß begehrte Fortsetzung Monsieur Claude 2 von Neue Visionen jetzt in deinem Lieblingskino. Außerdem startet Niemandsland – The Aftermath von Fox. Der Film spielt in Deutschland kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs und erzählt eine spannende Liebesgeschichte mit Keira Knightley in der Hauptrolle.

Letzte Woche schon gestartet und ebenfalls mit Greta für dich zugänglich: Willkommen in Marwen von Universal. Erlebe die bewegende, wahre Geschichte eines Mannes, der sich nach einem schweren Schicksalsschlag mit der Kraft der Phantasie zurück ins Leben kämpft.

Wir wünschen viel Spaß im Kino!

Aktuell im Kino: Monsieur Claude 2, Niemandsland – The Aftermath, Willkommen in Marwen, Ein Gauner & Gentleman, Dumbo, Eisenberger, Iron Sky 2, Wir, Die Goldfische, Trautmann, Rate your date, Kirschblüten & Dämonen, Captain Marvel, Ostwind 4, Wie gut ist deine Beziehung, Der verlorene Sohn, Glück ist was für Weicheier, Drachen zähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt, Immer und ewig,Chaos im Netz, u.v.m.

Demnächst im Kino: Alfons Zitterbacke – Das Chaos is zurück, Der Fall Collini, Avengers – Endgame, Die Kinder der Utopie, Roads, Kaviar, Warum ich hier bin, u.v.m.

Barrierefreie Kinostarts am 4. April
Monsieur Claude 2 (D)
Seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht.

Niemandsland – The Aftermath (D-A-CH)
Deutschland, 1946: Rachel Morgan kommt im zerbombten Hamburg an. Sie wird wieder bei ihrem Ehemann Lewis leben, der damit beauftragt ist, die zerstörte Stadt wiederaufzubauen. Auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause befinden, muss Rachel feststellen, dass sie sich das herrschaftliche Haus mit dem vorherigen Eigentümer, einem deutschen Witwer, und seiner aufgewühlten Tochter teilen werden. In dieser aufgeladenen Atmosphäre verwandeln sich Feindschaft und Trauer in Leidenschaft und Betrug.

Willkommen in Marwen (D-A-CH)
Der talentierte Maler Mark Hogancamp wird eines Nachts von fünf Hooligans fast zu Tode geprügelt. Als er wieder zu Kräften kommt, muss er abermals lernen, wie man isst, geht und auch schreibt. Traumatisiert flüchtet sich Hogancamp in seine eigene Wirklichkeit, indem er die Miniaturwelt von Marwen kreiert, die Nachbildung eines kleinen belgischen Städtchens zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Er bevölkert es mit Puppen, die Menschen aus seinem realen Umfeld ähneln. Hier wird er von einer Riege starker Frauen verteidigt und hier kann auch er wieder Held sein.

Mit freundlichen Grüßen

Dein Greta & Starks Team

GRETA & STARKS APPS
Geschäftsführerin: Seneit Debese
Richard-Ermisch-Straße 13
D – 10247 Berlin
Tel: +49 (0) 30 68 91 97 44
E-Mail: info@gretaundstarks.de