Schlagwort-Archiv: Leipzig

Die Höhepunkte des Louis Braille Festival 2019

Liebe Bloggemeinde,

heute wurden der Presse die Höhepunkte des kommenden Louis Braille Festivals präsentiert. Mehr dazu in der folgenden, gekürzten Pressemitteilung des DBSV:

Louis Braille Festival vom 5.-7. Juli 2019 in Leipzig

Berlin/Leipzig, 22. Mai 2019. Vom 5. bis zum 7. Juli wird in Leipzig das Louis Braille Festival stattfinden. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen. Das große Fest der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe kommt mit seiner vierten Ausgabe in die Messe-, Musik- und Buchstadt, nach Stationen in Hannover (2009), Berlin (2012) und Marburg (2016). Gefeiert wird in der Kongresshalle am Zoo Leipzig, auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz, in der Universitätskirche und im Zoo Leipzig.

Ausrichter sind der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB). Der Staatsbetrieb des Freistaates Sachsen feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen.

Mit mehr als 3.000 Teilnehmern ist das Louis Braille Festival das größte Zusammentreffen blinder und sehbehinderter Menschen in Europa. Es ist benannt nach Louis Braille, der die tastbare Punktschrift erfand und so blinden Menschen den Zugang zu Bildung ermöglichte. In seinem Geist möchte das Festival zeigen, welche Bandbreite von Aktivitäten für sehbehinderte und blinde Menschen möglich ist.

Das vollständige Programm finden Sie unter www.dbsv-festival.de. Wir weisen Sie insbesondere auf folgende Highlights hin:

Freitag, 5. Juli, 15:00 Uhr – Eröffnung des Louis Braille Festivals
Kooperationspartner des Festivals ist der Zoo Leipzig. Das Louis Braille Festival wird im Konzertgarten des Zoos eröffnet in Anwesenheit des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung, des Zoo-Direktors Prof. Dr. Jörg Junhold, des DBSV-Präsidenten Klaus Hahn und des DZB-Direktors Prof. Dr. Thomas Kahlisch. Im Anschluss startet das Bühnenprogramm mit Konzerten, Tierpflegersprechstunden und musikalischem Kabarett.

Freitag, 5. Juli, 19:00 Uhr – Gogelmosch
“Gogelmosch” – sächsisch für “Sammelsurium” – heißt die Eröffnungsshow am Freitagabend mit Elementen aus Comedy, Quiz und Musik. Moderiert wird sie vom Leipziger Kabarettisten Erik Lehmann und begleitet von der Jazz-Kombo Djangophon. Stargast des Abends ist der blinde US-amerikanische Singer-Songwriter Raul Midón. Der Musiker mit Jazz- und Latin-Wurzeln war bereits für einen Grammy nominiert und spielt im Anschluss.

Freitag, 5. Juli, und Samstag, 6. Juli – Spielen, entspannen und bewegen
Im “Gaming Lab” können barrierefreie Action-, Strategie- und Denkspiele für Computer und Smartphone entdeckt und ausprobiert werden. Wer Entspannung oder Bewegung sucht, kann sich beispielsweise zu Square Dance und Blind Yoga anmelden oder besucht einen der Beauty- und Bastel-Workshops. Zu den “Festival-Klassikern” gehören Angebote wie das Hörfilmkino, Punktschriftlesungen, der “Markt der Begegnungen” und die Führhund-Lounge. Im Zoo Leipzig findet am Samstag eine große Zoo-Rallye für sehbehinderte, blinde und sehende Menschen statt.

Samstag, 6. Juli 2019, 14:30 Uhr – Rundfahrt der Tandem-Sternfahrer
Tandem-Teams aus ganz Deutschland und Nachbarländern bringen eine Botschaft nach Leipzig: “Gemeinsam geht alles!” Zu dieser Tandem-Sternfahrt hat der Verein Tandem-Hilfen e.V. aufgerufen. Höhepunkt ist am Samstagnachmittag eine Rundfahrt durch Leipzig. Das Ziel, der Wilhelm-Leuschner-Platz, soll gegen 18.30 Uhr erreicht werden.

Samstag, 6. Juli 2019, 19:00 Uhr – “Die große Samstagabend-Show – alles inklusiv” auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz
Die Show im Late-Night-Stil bietet spannende Beiträge von Comedy, Gesprächsrunden und Livemusik über einen Gebärdenchor bis zum Rollstuhlballett – alles inklusiv. Durch den Abend führt der Leipziger Moderator Christian Meyer in Begleitung der Showband “Blind Foundation”. Als Höhepunkt des Open-Airs lässt die Berliner Band Dota den Abend mit ihren Songs ausklingen.

Redaktion:
Andreas Bethke (V.i.S.d.P.)
Tina Below
Volker Lenk

Anschrift:
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Rungestraße 19, 10179 Berlin
Tel.: (030) 28 53 87-0, Fax: (030) 28 53 87-200
E-Mail: mailto:info@dbsv.org
www.dbsv.org

Theater Leipzig – Lazerus

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des Louis Braille Festivals, das dieses Jahr in Leipzig stattfindet, haben wir uns entschlossen eine zusätzliche Inszenierung mit Audiodeskription anzubieten. So haben Sie am 4.Juli die Gelegenheit das David Bowie Musical „Lazerus” mit Audiodeskription zu erleben.

Lazarus
Von David Bowie & Enda Walsh, Regie: Hubert Wild
Do, 04.07.2019, 19:30 Uhr

18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Als David Bowie 1976 in Nicolas Roegs Film „Der Mann, der vom Himmel fiel” als Thomas Jerome Newton zu sehen war, schien es manchem Zuschauer, als spiele der britische Sänger sich schlicht selbst. Die Rolle des Außerirdischen, dem die Erdschwerkraft mitunter zu viel wird, schien Bowie mit seiner ätherischen Erscheinung wie auf den Leib geschrieben — und das nicht nur aufgrund seiner Körperlichkeit: Das Thema des Fremden, der in einer profitgierigen Welt strandet, an der er schließlich — trotz großen Erfolges — zerbricht, war Bowie selbst sicher nur allzu vertraut.

Und es ist sicherlich kein Zufall, dass von allen Masken und Metamorphosen des Ausnahmekünstlers Bowie ausgerechnet diese eine späte Auferstehung feiert. Vierzig Jahre nach dem Film plant Bowie, Thomas Jerome Newton ein neues Projekt zu widmen: eine Fortsetzung der Story als Musical…

Da wir mit einer sehr hohen Besucherzahl rechnen, ist es uns nicht möglich das Spezialkontingent für die Audiodeskriptionsgäste bis zum Tag der Vorstellung zu halten. Ich empfehle Ihnen, sich mit Kartenwünschen zeitnah an den Besucherservice zu wenden: 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de

Mit freundlichen Grüßen,

Maila Giesder-Pempelforth

Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

Audiodeskription in Leipzig – Theater

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im April und Mai haben Sie die Gelegenheit Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung” mit Audiodeskription zu erleben. Zusätzlich bietet sich im Mai eine der wenigen Chancen Goethes „Faust I und II” mit AD zu besuchen.

Der Widerspenstigen Zähmung

William Shakespeare, Regie: Moritz Sostmann

So, 14.04.2019, 19:30 Uhr

18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Mi, 08.05.2019, 19:30 Uhr

18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Christopher Schlau ist ein gestandener Mann und so redet er auch. Der weibliche Gegenangriff auf seine verbalen Entgleisungen befördert ihn in eine verdrehte Welt.

Schauspieler seien nun gekommen, um für ihn eine Komödie zu spielen. Vor Schlaus Augen spielen sich Liebesgeschichten, Familiendramen und Konkurrenzkämpfe ab und ziehen ihn überdies immer weiter in die aberwitzige Geschichte hinein:

Die erfolgreiche Geschäftsfrau Baptista Minola hat zwei schöne Söhne, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der jüngere Bianco ist in seiner Anmut und Sanftheit nicht zu übertreffen. Doch ihrem älteren Sohn Katharino, ebenfalls im heiratsfähigen Alter, eilt der Ruf seiner Renitenz und Streitsucht voraus. Die Mutter hat eine klare Vorstellung davon, wie ihre Söhne an die Frau zu bringen sind, und beschließt, dass Bianco erst dann geheiratet werden darf, wenn sich auch für Katharino eine Gattin gefunden hat. Bis dahin können Biancos Freierinnen nur durch ein komplexes Rollenspiel weiter in seiner Nähe bleiben, wobei die Zahl der Rivalinnen weiter ansteigt…

„Faust I + II”

Johann Wolfgang Goethe, Regie: Enrico Lübbe

So, 12.05.2019, 18:00 Uhr, AD Premiere
16:30 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Am Ende seines Lebens blickte Goethe auf über fünfzig Jahre der Beschäftigung mit dem Faust-Stoff zurück. Zwei Dramen schuf er dabei: den Faust I, erschienen 1806, und den Faust II, kurz vor dem Tod 1832 beendet, aber erst für die Nachwelt veröffentlicht.
Das Schauspiel Leipzig wird sich beiden Teilen des Faust verschieden nähern — und sie unterschiedlich präsentieren:
Faust I wird als Inszenierung auf der Großen Bühne stattfinden, im Zentrum die Szene „Am Brunnen”, in der Margarethe auf Lieschen trifft, die von Liebe träumt und sich nach Ausbruch sehnt. Und gleichzeitig jedoch brandmarkt Lieschen ein anderes Mädchen, Bärbelchen, das diese Sehnsüchte gelebt hat – und droht ihr mit aller Härte die soziale Ausgrenzung durch die Gemeinschaft an.

Faust II hingegen ist aufgesplittet in drei parallele Themen-Touren, die jeweils ein Themenfeld aus Faust II aufgreifen. Die Touren führen vom Schauspielhaus hinein in die Stadt Leipzig und präsentieren die Ergebnisse mehrerer Recherchen mit jeweiligen Experten an attraktiven Orten. Pro Aufführung kann nur an je einer Tour teilgenommen werden. Den Schluss des „Faust II” erleben dann alle drei Touren wieder gemeinsam im Schauspielhaus.

Ein Hinweis zur Barrierefreiheit
Die Tour 1 ist als fußläufige Tour gestaltet. Der Transport auf den Touren 2 und 3 erfolgt per Shuttle. Die Touren 1 und 3 sind barrierefrei für Blinde und Sehbeeinträchtigte. Für die Teilnahme ist aber unbedingt eine persönliche Begleitperson erforderlich, da nur das Bühnengeschehen im Schauspielhaus per Audiodeskription beschrieben werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie beim Kartenkauf.

Reservieren Sie sich jetzt Ihre Karten unter 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de

Mit freundlichen Grüßen,

Maila Giesder-Pempelforth

Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

Audiodeskription in Leipzig

Liebe Bloggemeinde,

Im Februar und März haben Sie die Gelegenheit aus vier Vorstellungen mit Audiodeskription zu wählen. Unter anderem können Sie im März die Audiodeskriptions- Premiere von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung” erleben.

Faust I
Von Johann Wolfgang Goethe, Regie: Enrico Lübbe
Sa, 02.02.2019, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Sa 09.03.2019, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Am Ende seines Lebens blickte Goethe auf über fünfzig Jahre der Beschäftigung mit dem Faust-Stoff zurück.
Enrico Lübbes setzt in seinem Faust I die Szene „Am Brunnen” ins Zentrum der Inszenierung, in der Margarethe auf Lieschen trifft, die von Liebe träumt und sich nach Ausbruch sehnt. Und gleichzeitig jedoch brandmarkt Lieschen ein anderes Mädchen, Bärbelchen, das diese Sehnsüchte gelebt hat – und droht ihr mit aller Härte die soziale Ausgrenzung durch die Gemeinschaft an.
Maria Stuart zum letzten Mal mit AD!
von Friedrich Schiller, Regie: Georg Schmiedleitner

Mi 13.02.2019, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)
Der Widerspenstigen Zähmung Audiodeskriptions- Premiere
Von William Shakespeare, Regie: Moritz Sostmann

Sa 02.03.2019, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Christopher Schlau ist ein gestandener Mann und so redet er auch. Der weibliche Gegenangriff auf seine verbalen Entgleisungen befördert ihn in eine verdrehte Welt.
Schauspieler seien nun gekommen, um für ihn eine Komödie zu spielen. Vor Schlaus Augen spielen sich Liebesgeschichten, Familiendramen und Konkurrenzkämpfe ab und ziehen ihn überdies immer weiter in die aberwitzige Geschichte hinein:

Die erfolgreiche Geschäftsfrau Baptista Minola hat zwei schöne Söhne, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der jüngere Bianco ist in seiner Anmut und Sanftheit nicht zu übertreffen. Doch ihrem älteren Sohn Katharino, ebenfalls im heiratsfähigen Alter, eilt der Ruf seiner Renitenz und Streitsucht voraus. Die Mutter hat eine klare Vorstellung davon, wie ihre Söhne an die Frau zu bringen sind, und beschließt, dass Bianco erst dann geheiratet werden darf, wenn sich auch für Katharino eine Gattin gefunden hat. Bis dahin können Biancos Freierinnen nur durch ein komplexes Rollenspiel weiter in seiner Nähe bleiben, wobei die Zahl der Rivalinnen weiter ansteigt…

Reservieren Sie sich jetzt Ihre Karten unter 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere mail an Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Maila Giesder-Pempelforth

Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

Audiodeskription am Schauspiel Leipzig

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im November haben Sie zum letzten Mal die Gelegenheit Claudia Bauers Inszenierung von „König Ubu/Ubus Prozess” mit Audiodeskription zu erleben.

“König Ubu/ Ubus Prozess” von Alfred Jarry / Simon Stephens, Regie: Claudia Bauer
Durch ein Massaker an der Königsfamilie erklimmen der primitive und gefräßige Vater Ubu und seine Frau, Mutter Ubu den Thron. Ganz unverhohlen verfolgen sie postwendend ihre eigenen, grausamen Ziele…
28.11.2018, 19:30 Uhr Stückbeginn
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Auch der Advent lässt nicht mehr lange auf sich warten…
In diesem Jahr bietet das Schauspiel Leipzig Andersen Kunstmärchen „Die Nachtigall” mit Audiodeskription an:
“Die Nachtigall” (Uraufführung) von Hans Christian Andersen
Regie: Stephan Beer
Der Kaiser von China erfäht, dass in seinem Reich ein Vogel lebt, der so außergewöhnlich schön singt, dass sogar der Kaiser von Japan vor Neid erblasst. Er lässt die Nachtigall suchen und hält sie fortan in seinem Palast fest. Doch die Nachtigall verstummt — in Gefangenschaft, ohne ihre Freiheit kann sie ihren wunderschönen Gesang nicht entfalten.
So 09.12.2018, 15:00 Uhr
13:30 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)
Mi 12.12.2018, 10:00 Uhr
Do 13.12.2018, 10:00 Uhr
So 23.12.2018, 15:00 Uhr
13:30 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Da die Märchen-Vorstellungen sehr begehrt sind, ist es uns nicht möglich das Spezialkontingent für die Audiodeskriptionsgäste bis zum Tag der Vorstellung zu halten. Ich empfehle Ihnen, sich mit Kartenwünschen zeitnah an den Besucherservice zu wenden:
Reservieren Sie sich jetzt Ihre Karten unter 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de
Alle weiteren Vorstellungstermine mit Audiodeskription in dieser Spielzeit finden Sie hier.
https://www.schauspiel-leipzig.de/service/audiodeskription/
Wir würden uns freuen, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Ihre Maila Giesder-Pempelforth

Maila Giesder-Pempelforth
Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143 (Do 9-15 Uhr)
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

Audiodeskriptioin im Schauspiel Leipzig

Liebe Bloggemeinde,

das Schauspiel Leipzig verabschiedet sich in die Sommerpause. Auch in der Spielzeit 2018/2019 bietet es Ihnen ein abwechslungsreiches Repertoire mit Audiodeskription an. Im Folgenden finden Sie alle Termine im Überblick:

Oktober
Do, 11.10., 10:00, DIE NACHTIGALL (öffentliche Probe)
So, 21.10., 18:00, FAUST I + II

November
Mi, 28.11., 19:30, KÖNIG UBU / UBUS PROZESS

Dezember
So, 9.12., 15:00, DIE NACHTIGALL
Mi, 12.12., 10:00, DIE NACHTIGALL
Do, 13.12., 10:00, DIE NACHTIGALL
So, 23.12., 15:00, DIE NACHTIGALL

Januar
Do, 31.1., 19:30, DER GOTT DES GEMETZELS

Februar
Sa, 2.2., 19:30, FAUST I
Mi, 13.2., 19:30, MARIA STUART

März
Sa, 2.3., 19:30, DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG
Sa, 9.3., 19:30, FAUST I

April
So, 14.4., 19:30, DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG

Mai
Mi, 8.5., 19:30, DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG
So, 12.5., 18:00, FAUST I + II

Für die Teilnahme an FAUST I + II ist unbedingt eine persönliche Begleitperson erforderlich, da nur FAUST I per Audiodeskription beschrieben werden kann. Weitere Informationen erhalten Sie beim Kartenkauf.

Weitere Informationen zur Audiodeskription finden Sie hier.

Maila Giesder-Pempelforth
Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig
Bosestr. 1
04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143
Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de

Audiodeskription Schauspiel Leipzig – 4.Spielzeit

Liebe Bloggemeinde,

die 4.Spielzeit am Schauspiel Leipzig, in der Audiodeskription angeboten wird, neigt sich langsam dem Ende…

Mai: Der Gott des Gemetzels von Yasmina Reza, Regie: Enrico Lübbe
Do 25.05.2017, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Juni: Peer Gynt von Hendrik Ibsen, Regie: Philipp Preuss
Do 08.06.2017, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Juli: Metropolis nach Thea von Harbou und Fritz Lang, Regie: Claudia Bauer
Zum letzten Mal!
Sa 01.07.2017, 19:30 Uhr
18:00 Uhr blindengerechte Bühnen- und Stückeinführung (inkl. Stoffproben der Kostüme)

Bitte beachten Sie, dass besonders die Vorstellung von „Der Gott des Gemetzels” an Himmelfahrt sehr gut nachgefragt ist. Daher empfehle ich Ihnen, sich mit Kartenwünschen zeitnah an den Besucherservice zu wenden:

Tel.: 0341 – 1268 168 oder besucherservice@schauspiel-leipzig.de
Testen Sie unsere Inklusionspatenschaften!
Äußern Sie bei Kartenbestellung einfach den Wunsch nach einem Inklusionspaten, der Sie von zu Hause abholen könnte, mit Ihnen gemeinsam das Theaterstück besucht und Sie wieder nach Hause begleitet oder mit dem Sie sich induviduell verabreden.
Oder Sie kennen jemanden, der auf der Suche nach Begleitung ist, dann leiten Sie bitte das Angebot weiter.

Maila Giesder-Pempelforth
Mitarbeiterin Audiodeskription
Schauspiel Leipzig, Bosestr. 1, 04109 Leipzig
Tel.: 0341-1268 143 (Do 9-14 Uhr), Fax.: 0341 – 1268 179
Mail: audiodeskription@schauspiel-leipzig.de
www.schauspiel-leipzig.de