Schlagwort-Archiv: Theater

Hörtheater in Hamburg – Molière

Liebe Bloggemeinde,

“Der eingebildete Kranke” von Molière – diesen Klassiker mit Volker Lechtenbrink auf der Bühne und als Regisseur bietet das Hamburger Ernst-Deutsch-Theater an. Am 24.11. und am 02.12.2017, jeweils um 19.30 Uhr, gibt es Aufführungen mit Audiodeskription. Die Beschreibung des Bühnengeschehens kann mit einer App auf dem Smartphone oder einem Leihgerät gehört werden (eigener Kopfhörer wird empfohlen). Interessierte melden bei der Kartenreservierung unter Tel. 040 / 22 70 14 20 den Bedarf an. Zur Aufführung am 24. November gibt es zusätzlich ab 17 Uhr eine Bühnen- und Kostümführung für blinde Menschen; Anmeldungen dafür sollten per E-mail an Marit Schröter geschickt werden:
presse@ernst-deutsch-theater.de.

Münchner Volkstheater mit Audiodeskription

Liebe Böoggemeinde,

das Münchner Volkstheater bietet erneut für blinde und sehbehinderte Menschen zwei Aufführungen mit Audiodeskription an! Beide Vorstellungen werden von Rolf Kaiser, Elisabeth Regenhard und Sascha Schulze live beschrieben und mit Funkinduktionstechnik und Kopfhörer übertragen. Wir laden Sie herzlich dazu ein und freuen uns, wenn Sie kommen!

Medea von Euripides mit Live-Audiodeskription am 18.06.2017 um 19.30 Uhr
Regie: Abdullah Kenan Karaca
Premiere: Herbst 2016

Die Tragödie beginnt im Exil. Eine heimatlose Familie auf der Flucht, die Liebenden Medea und Jason finden in Korinth mit ihren Kindern vorläufig Asyl. Die Königstochter Medea hat für ein Leben mit ihrem Geliebten Jason ihre Familie verraten, ihr Land verlassen und vermutlich getötet. Durch die geplante Heirat mit der Tochter des Königs von Korinth erhält Jason das definitive Bleiberecht. Jetzt ist er sozial und wirtschaftlich abgesichert. Medea und den Kindern droht dagegen erneut die Verbannung. Medea ist zutiefst verletzt und traumatisiert wegen Jasons schamloser Missachtung des geschworenen Treueeids. Sie entwirft einen grausamen Racheplan. Aus maßloser Liebe wird maßloser Zorn….

und
Baumeister Solness von Henrik Ibsen mit Live-Audiodeskription am 30. Juni um 19.30 Uhr
Regie: Intendant Christian Stückl
Premiere: März 2017

Der Architekt Solness (gespielt von Maximilian Brückner) hat seine Karriere hauptsächlich auf Kosten der Konkurrenz und Ausnutzung seiner Mitarbeiter aufgebaut. Richtig erfolgreich wurde er allerdings erst, als ihm durch den Brand des Elternhauses seiner Frau ein großes Grundstück zufiel. Infolge des Brandes aber starben seine beiden Kinder. Die empfundene Schuld verdrängt er durch ständiges Streben nach noch mehr Aufträgen und Reichtum. Seine Frau Aline aber zog sich immer mehr zurück , lebt wie in Trance. In dieser Situation taucht eine junge Frau auf.
Vor 10 Jahren hatte Solness ihr versprochen, ihr ein Königreich zu schenken. Nun kommt sie zu ihm mit der Forderung, sein Versprechen einzulösen…

Karten nach Voranmeldung an der Tageskasse unter Telefon 0 89 – 5 23 46 55
Blindenhunde bitte anmelden unter Telefon 0 89 – 5 23 46 55
Freier Eintritt mit Schwerbehindertenausweis.

Münchner Volkstheater
Briennerstraße 50
80336 München

Casting für Theaterstück

Liebe Leser/innen,

wir führen ein Casting durch:

Gesucht wird ein von der Statur her ein kleinwüchsiges, spielfreudiges Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren, die sich für Theater und Schauspielerei interessiert.

Sie sollte Lust, Ausdauer und Neugier haben – möglichst ein wenig Erfahrung in Gesang und Tanz und ca. 3 Stunden am Wochenende bereit sein, an einer Theaterszene zu proben.

Wenn Interesse vorhanden ist, meldet Euch bitte bei Silja Korn: sk(ät)siljakorn.de

Bis bald, ich freue mich auf Eure Zusendungen.

Theatergenuss im Münchner Volkstheater mit Audiodeskription

Liebe Bloggemeinde,

das Münchner Volkstheater bietet für blinde und sehbehinderte Menschen am 18. Und 30. Juni erneut zwei Aufführungen mit Audiodeskription an! Beide Vorstellungen werden von Rolf Kaiser, Elisabeth Regenhard und Sascha Schulze live beschrieben und mit Funkinduktionstechnik und Kopfhörer übertragen.

Medea von Euripides mit Live-Audiodeskription am 18.06.2017 um 19.30 Uhr
Regie: Abdullah Kenan Karaca
Premiere: Herbst 2016

Die Tragödie beginnt im Exil. Eine heimatlose Familie auf der Flucht, die Liebenden Medea und Jason finden in Korinth mit ihren Kindern vorläufig Asyl. Die Königstochter Medea hat für ein Leben mit ihrem Geliebten Jason ihre Familie verraten, ihr Land verlassen und vermutlich getötet. Durch die geplante Heirat mit der Tochter des Königs von Korinth erhält Jason das definitive Bleiberecht. Jetzt ist er sozial und wirtschaftlich abgesichert. Medea und den Kindern droht dagegen erneut die Verbannung. Medea ist zutiefst verletzt und traumatisiert wegen Jasons schamloser Missachtung des geschworenen Treueeids. Sie entwirft einen grausamen Racheplan. Aus maßloser Liebe wird maßloser Zorn….

und
Baumeister Solness von Henrik Ibsen mit Live-Audiodeskription am 30. Juni um 19.30 Uhr
Regie: Intendant Christian Stückl
Premiere: März 2017

Der Architekt Solness (gespielt von Maximilian Brückner) hat seine Karriere hauptsächlich auf Kosten der Konkurrenz und Ausnutzung seiner Mitarbeiter aufgebaut. Richtig erfolgreich wurde er allerdings erst, als ihm durch den Brand des Elternhauses seiner Frau ein großes Grundstück zufiel. Infolge des Brandes aber starben seine beiden Kinder. Die empfundene Schuld verdrängt er durch ständiges Streben nach noch mehr Aufträgen und Reichtum. Seine Frau Aline aber zog sich immer mehr zurück , lebt wie in Trance. In dieser Situation taucht eine junge Frau auf.
Vor 10 Jahren hatte Solness ihr versprochen, ihr ein Königreich zu schenken. Nun kommt sie zu ihm mit der Forderung, sein Versprechen einzulösen…

Karten nach Voranmeldung an der Tageskasse unter 089 / 523 46 55
Blindenhunde bitte anmelden unter 089 / 523 46 55
Freier Eintritt mit Schwerbehindertenausweis.

Münchner Volkstheater
Briennerstraße 50
80336 München

Theaterworkshop Angebot in Schleswig-Holstein

Lieber Leser,

das ist auch ein super Angebot. Von dem ich heute erfuhr. Ihr wüßt ja, wie sehr ich Theaterspielen liebe.
Man lernt dabei so viel für sein Leben. Ich habe dadurch gelernt mich besser in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dadurch fällt es mir nicht mehr allzu schwer, vieles neues auszuprobieren. Ich habe dadurch gelernt mit meinen Ängsten besser umzugehen.
Darüber gibt es einiges auf meiner Webseite nach zu lesen.
Gerade heute habe ich einen Theaterauftritt gehabt. Es macht mir solch großen Spaß!
Zum heutigen Stück gibt es auch ein kleines Video auf meiner Webseite oder auch bei You-Tube zu sehen.
Hier also die Info: Workshop: Theater kennen lernen und selber machen —-
Wie entsteht eine Theateraufführung? Worauf kommt es an bei Bühnenbild, Kostümen und Requisiten? Wie wird mit Stimme und Körper gearbeitet? Wie erzählt man eine Geschichte mit theatralen Mitteln? Und was ist Improvisation? All das können interessierte blinde, sehbehinderte und sehende Menschen in einem Workshop vom 27.9. bis 2.10.2014 in Schleswig-Holstein ausprobieren. Sie schlüpfen in verschiedene Rollen und entwickeln spielend Figuren. Dabei lernen sie, was es heißt, auf der Bühne zu agieren und zu sprechen. Über Einzelheiten informiert der Verein Vision Outdoor in seinem Reiseprogramm unter www.visionoutdoor.de/program/theaterworkshop.php, E-Mail: info@visionoutdoor.de, Telefon 05 61 / 92 01 18 95

Theater Göttliche Samen presents ONE APP AT A TIME

Liebe Leser meines Blogs,

nun ist es soweit und wir treten auf. Wir mußten neue Darsteller einbringen, da die alten leider nicht mehr konnten. So hat das Stück einen anderen Charakter erhalten. Ich freue mich schon sehr darauf, es wieder an den Mann/Frau zu bringen.
Hierzu liest bitte die Presseerklärung.
Wir sehen/hören uns! !
Gruß
   Silja

Liebe Freunde des verrückten Theaters,
wir laden ein zur neu besetzten Wiederaufnahme unseres Tanztheaterstückes von 2013
ONE APP AT A TIME Reloaded
Die technische Erregung durch Keulen und …

Produktion mit Jugendlichen und dem Theater Göttliche Samen3. Mai
2014 16Uhr, Gropius Passagen Berlin. Platz hinter dem Eiscafé “di Russillo”,
Johannisthaler Chaussee 295-327, 12351 Berlin, U7 Johannisthaler Chaussee, Ausgang Martin-Luther-King-Weg

(später auch 3.7. zum Sommerfest im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk, Pastor-Behrens-Str.88, Zeit wird bekannt gegeben)

Umsonst und draußen. Ein hitziges internationales Ärzteteam hat
einen Hirnchip entwickelt, der Probanden eingepflanzt werden und sie zu
lebenden, flexiblen Waffen programmieren soll. Zur Wahl stehen geclonte Neanderthaler oder trainierte Neuländer. Zwischen jeweiliger Vor- und Rückblende trifft ein Postbote
auf Installationen von bizarren Tänzen, Chören, Skulpturen. Es sind schnell wechselnde Flashs in die jeweilige Matrix der Verschmelzungsstadien von Mensch und Medizin-, Waffen- und Kommunikationstechnik. Der Postbote will einen Brief aus Papier zustellen an einen bereits fast elektronisierten Empfänger. Immer verzweifelter gerät sein Bemühen, Kontakt zu den vermeintlichen Menschen aufzunehmen. Dem Zuschauer zeigt sich in schauerlich simpler Bilderfolge, wie unsere Vor- und Nachfahren geheilt, getötet und
kommuniziert haben. Denn die Zukunft ist vorbei, bei, bei.

Das Theater
Göttliche Samen präsentiert seine Show ONE APP AT A TIME: die technische Erregung durch Keulen und…. Nach der Premiere im September 2013 auf dem Alexanderplatz nun erneut im öffentlichen Raum. Jugendliche von der Straße, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen und Jugendliche aus dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Neukölln entwickeln und performen gemeinsam mit Künstlern aus Tanz, Musik und Schauspiel jeweils sehr individuelle Inszenierungen. Diese besondere und einzigartige
Ensemblekonstellation bewährt sich nun mehr seit über drei Jahren.

Wiederaufnahme mit Lotta Gerlach, René Görgen, Arvid Segebrecht, Alex Schwarz, Daniela Wiedemann, Kathi,
Patricia, Kristin, Meph, Silja Korn, Eden, franziskaos, Andy Uehlein u.a. Künstlerische Leitung, Regie, Spiel Franziskaos Musik, Tanz+Spiel Andreas Uehlein Bühnenbau, Bodo Herrmann Assistenz für Regie und Kostüm Pia Schmidt, René Görgen, Marcel Kastner Produktionsleitung Franziskaos Webdesign Felix Naumann

Das durch Franziskaos zusammen mit Andreas Uehlein initiierte Theater debütierte 2007 erfolgreich mit Göttliche Samen. Der Flug!. Das individuelle kreative Potential einschließlich der Beeinträchtigungen der Spieler findet sich als konkrete Bilder in den Inszenierungen wieder. Unser Markenzeichen ist das UN-Perfekte. 2009 entstand die Inszenierung göttliche Samen. die Himmel krachen ein und wir suchen nur die Zärtlichkeit…, gefolgt von den Bamboule Shows 2011 und 2012. Die dabei entstandene Filmdokumentation des Jugendprojekttheaters Alexanderplatz – Marzahn-Hellersdorf: Der Puls dazwischen premierte im April 2013 im Arsenal Kino Berlin.

Gefördert vom Kulturamt Neukölln/Berliner
Projektfonds für Kulturelle Bildung.
Mit Unterstützung von ALBBW Neukölln,
Gropiuspassagen, Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee, Weinmeisterhaus,
Schloß Bröllintrailer und infos auf www.goettliche-samen.de

Franziskaos
Projektleitung Theater Göttliche Samen / Vorstand Geld ist die Lösung e.V.
www.goettliche-samen.de
030 – 27 90 88 03, 0163 – 2331058
dresdener str. 124, 10999 berlin

Theater ohne App

Liebe Leser meines Blogs,

heute möchte ich etwas in eigener Sache bekannt geben.
Seit 2006 spiele ich in meiner Freizeit in der Theatergruppe “Göttliche Samen”. Im letztem Jahr haben wir ein neues Stück entwickelt. Das den Titel hat “Ohne App”.
In dieser Theatertruppe spielen Menschen mit und ohne Handicap und
ausgebildete Schauspieler mit. Das ist eine super tolle Mischung finde ich!!!
Bald treten wir wieder auf. Diesmal mit neuen Darstellern, weil einige die im letztem Jahr dabei waren, leider nicht mehr können.
Sobald ich mehr über die Aufführungstermine weiß, werde ich Euch diese mitteilen.
Vorab könnt Ihr Euch schon mal ein Zusammenschnitt vom Stück bei mir
auf der Seite ansehen: www.siljakorn.de/thea3.shtml
Ich habe viel Spaß und Freude beim Theater spielen!
Schaut hin.
   Gruß

     Silja

Theater göttliche Samen

Liebe Leser meiner Webseite und des Blogs,
ich lade Euch persönlich zum neuen Debüt von “Göttliche Samen” ein da ich dort auch wieder einmal mitwirke.
Laßt Euch in verschiedenen Episoden mitreißen! ;-)
Bis bald

ONE APP AT A TIME
die technische Erregung.
Produktion mit Jugendlichen und dem Theater Göttliche Samen.
Voraufführungen:
30./ 31. August 2913 – 18 Uhr EASTGATE Marzahn
7. September 2013 – 18 Uhr HELLE MITTE, Fritz-Lang-Platz

Premiere:
14. September 2013 – 18 Uhr Alexanderplatz

Weitere Spieltermine:
24. September 2013 – 18 Uhr VOLKSBÜHNE, Rosa-Luxemburg-Platz
19. Oktober 2013 – 15 Uhr FESTIWALLA, Haus der Kulturen der Welt
Umsonst und draußen

Gestern Nacht ist der iHomo Sapiens Sapiens an einer Virus-Pandemie ausgestorben. Er wurde von der Putzfrau in seinem Hotelzimmer aufgefunden: zusammengebrochen, erhängt. Die Ursache seines Todes ist bisher nicht geklärt, sagt der BND. An der Seite eines Postboten machen wir uns auf die Suche ….

Weitere Infos über PM_ONE APP AT A TIME in der PDF