Schlagwort-Archiv: Musik

Klicksonar Workshop – Musik- und Tanzworkshop

Liebe Bloggemeinde,

Für Eltern und Kinder: Klicksonar Workshop vom 29.9. bis 2.10. in Dinkelsbühl
Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Arbeitskreis Eltern des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes auch in diesem Jahr wieder einen Klicksonar Workshop an.

Diesmal findet der Workshop im malerischen Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) an der Romantischen Straße statt. Die Jugendherberge liegt mitten in der historischen Altstadt und ist in einem der vier großen mittelalterlichen Kornspeicher untergebracht.

3 Tage stehen ganz im Zeichen der Klicksonar-Technik.
Mit der Zunge schnalzen und anhand des Echos Bäume, Häuser und Autos erkennen – dank der Klicksonar-Technik lernen die Teilnehmer sich auch in unbekanntem Terrain besser zu orientieren. Das Gehirn lernt ohne Mühe, aber erst nach einiger Übung, aus den zurückfallenden Echos ein Bild zu generieren.

Mit diesem Workshop möchten wir den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich die Welt so vielfältig und umfangreich wie möglich, aber auch sicher, mit Hilfe der Klicksonar-Technik zu erschließen.
Es wird sowohl intensives Gruppen- als auch Einzeltraining geben. Die Eltern sind ebenfalls eng mit eingebunden, damit diese die Übungs- und Umsetzungsphase ihrer Kinder im Alltag qualifiziert begleiten können.

Teilnehmen können sowohl Anfänger als auch Kinder/Jugendliche, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben.

Und hier das Programm bzw. der Ablauf im Einzelnen:
Klicksonar-Workshop des BBSB
vom 29.09. bis 02.10.2017
in der Jugendherberge Dinkelsbühl

Freitag, 29.09.2017
Anreise bitte bis spätestens 18:00 Uhr
ab 17:30 Uhr – gemeinsames Abendessen
19:00 Uhr – Begrüßung / Kennenlernen / Theoretischer Input

Samstag 30.09.2017 und Sonntag 01.10.2017
ab 07:30 – Frühstück
12:00 – gemeinsames Mittagessen
18:00 – gemeinsames Abendessen

Die Seminarzeiten sind täglich von 09:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 17:00 Uhr.
Bei Bedarf können wir die Seminarzeiten noch flexibel anpassen – das wird sich aus dem “doing” heraus ergeben.
So es das Wetter zulässt, werden wir natürlich viel draußen unterwegs sein. Auch eine gemeinsame Wanderung/Erkundungstour (bei der uns die Kinder führen) steht auf dem Programm. Also bitte an geeignetes Schuhwerk, passende Kleidung und ggfs. einen kleinen Rucksack denken.
Vor Ort gibt es eine schöne Lagerfeuerstelle, so dass wir bei passendem Wetter einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer verbringen können. (Musikbegeisterte sind herzlich eingeladen Ihre Instrumente mitzubringen.)

Montag, 02.10.2017
Am Montag endet die Veranstaltung nach einem gemeinsamen Mittagessen gegen 14 Uhr.
(Ggfs. kann es noch zu Änderungen im Ablaufplan kommen.)

Unterkunft:
Nähere Infos: http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/dinkelsbuehl212/portraet
Wir sind in 4er Zimmern untergebracht. Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet.
Handtücher bitte selbst mitbringen! (Bettwäsche ist vorhanden)

Was sollen wir noch mitbringen?
Bitte bringt in jedem Fall die Blindenstöcke (cane) Eurer Kinder mit.
Am Abend bieten sich gute Gelegenheiten für gemeinsame Spiele – bringt also gerne Spiele für Blinde und Sehende mit.
Für das Lunchpaket mittags wäre es praktisch, wenn jeder eine Brotzeitbox mitbringt. Das spart Kosten und schont die Umwelt.

Übersetzer:
Wir haben sehr engagierte Dolmetscher gefunden, die unsere Kinder und uns bei der Übersetzung Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch während des Workshops unterstützen werden, so dass sich die Kinder voll und ganz auf das Training konzentrieren können.

Kosten/Finanzierung:
Auch in diesem Jahr konnte der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e. V. Förderer für diese Veranstaltung finden. So werden die Trainer- und Übersetzerkosten dank Spenden und Fördergeldern aus Stiftungen in vollem Umfang getragen.
Ein besonderer Dank an Frau Weber vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V., die sich mit außerordentlichem Engagement für unser Fundraising eingesetzt hat.
Die Anreise-, Verpflegungs- und Übernachtungs-Kosten tragen die Teilnehmer selbst.
Übernachtungskosten pro Person und Tag: 35,80 € inkl. Bettwäsche und Vollpension (Lunchpaket)

Weitere Fragen richten sie an Frau Adam beim BBSB Mailto: gabriela.adam@bbsb.org oder telefon 0 89 – 55 9 88 124.

Musik- und Tanzworkshop für junge Leute vom 3. bis 5.11. im AURA-HOTEL Saulgrub
Der AK Eltern des BBSB lädt zum Musik- und Tanz-Workshop-Wochenende sehbehinderte und blinde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 8 bis 25 Jahren ein. Es sind auch sehende Teilnehmer herzlich willkommen, die blinde Angehörige haben.

Die beiden Referentinnen, Rosa Maria Dotzler und Janina Rubin planen folgende musikalische Aktivitäten:

- Singen von Liedern
- Begleiten der Lieder mit Percussion-Instrumenten
- Chor- und Ensemble-Gesang (klassisch und modern)
- verschiedene Tänze (Folklore, modern usw.)
- Body-Percussion

Das Wochenende beginnt am Freitag, 3.11. 2017, um 18.00 Uhr mit dem Abendessen. Nach einer Begrüßungsrunde beginnen wir mit Singen und Tanzen in der Gesamtgruppe.

Samstag
ab 7:30 Uhr Frühstück
9:00 Uhr Tanzgruppe und gleichzeitig Musiziergruppe
10:00 Uhr die Gruppen tauschen
11:00 Uhr Tanzen und Musizieren mit der großen Gruppe
12:00 Uhr Mittagessen
Mittagspause
14:00 Uhr Einzelarbeit je nach Voraussetzungen der Teilnehmer
15:00 Uhr Tanzgruppe und gleichzeitig Musiziergruppe
16:00 Uhr die Gruppen tauschen
17:00 Uhr Tanzen und Musizieren mit der großen Gruppe
18:00 Uhr Abendessen
20:00 Uhr Musik- und Tanzprogramm für Hausgäste

Sonntag
ab 7:30 Uhr Frühstück
9:00 Uhr Singen, Musizieren und Tanzen in der großen Gruppe
10:00 Uhr Abschlussrunde mit Feedback
11:00 Uhr Ausklang
12:00 Uhr Mittagessen
Danach Abreise.

Die Kosten für das Musik- und Tanz-Workshop-Wochenende betragen 100 € je Teilnehmer. Jeder Teilnehmer kann eine Begleitperson mitbringen, die kostenfrei ist. Weitere Familienmitglieder bezahlen den normalen Hotelpreis.

Näheres zum angebotenen Workshop erfahren Sie bei Frau Dotzler unter
Telefon: 0 36 41 – 21 94 62
Oder per E-Mail an: R.M.Dotzler@online.de

Die Anmeldung bitte bis 1.8.2017 per E-Mail an Christina und Fabian Dreykorn: c.dreykorn@gmail.com schicken.

Die folgenden Angaben benötigen wir, um den Kurs optimal vorbereiten zu können:
Name, Vorname, Anschrift, Telefon, E-Mail, Geburtsdatum, Begleitung (Name)
Ich spiele folgende Instrumente
Ich bringe folgende Instrumente mit

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Kursteilnehmer begrenzt.
Nach der Bestätigung der Teilnahme ist der Kursbeitrag von 100 € umgehend auf folgendes Konto zu überweisen:
AURA-HOTEL
VR-Bank Werdenfels eG
IBAN DE 06 703900000000942405
Verwendungszweck: Tanz- und Musikworkshop 11/2017

Die Übernachtungskosten für weitere Familienmitglieder sind vor Ort im AURA-HOTEL zu begleichen.

Auf das Musik- und Tanz-Workshop-Wochenende freuen sich
die Referentinnen Rosa Maria Dotzler und Janina Rubin
und der AK-Eltern (verantwortlich Christina und Fabian Dreykorn)

Musik- und Tanzworkshop, Chorprojekt

Liebe Bloggemeinde,

Start eines Inklusiven Chorprojekt für 13 bis 27-jährige am 26.11.2016 in München

Mit Unterstützung des AK Jugend des BBSB e. V. möchte die MIKADO Jugendarbeit, die Teil des InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. (IG) München ist, einen inklusiven Chor für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 27 Jahren ins Leben rufen. Zu diesem Zweck findet am Samstag, den 26. November 2016, von 11:00 bis 15:00 Uhr ein Kick-Off-Workshop statt, der zum Kennenlernen und erstmaligen Austausch dient.

Die Organisatoren finden das Projekt für blinde und sehbehinderte Jugendliche interessant weil:
- Jugendgerechte Altersgruppe und Austausch mit jungen Leuten mit und ohne Behinderung
- Materialien werden auf Wunsch in Großdruck oder Punktschrift zur Verfügung gestellt
- Der Veranstaltungsort liegt im Herzen Münchens (Karlstr.), direkt an der U-Bahn-Haltestelle Königsplatz
- Bei passender Nachfrage und Nutzung des Angebots regelmäßige Proben und Treffen zum Singen, (Kennen)Lernen, Austauschen und Spaß haben bis hin zu möglichen Auftritten
- Die Teilnahme ist kostenlos, auch alle Zusatzkosten für behindertengerechte Materialien werden durch die Fördermittel abgedeckt
- Profi-Vorkenntnisse in Sachen Musik oder Gesang nicht unbedingt notwendig

Interesse geweckt? Dann melden bitte bis spätestens Dienstag, 8. November 2016, bei Tobias Michl per Mail an Mailto:tobias.michl@bbsb.org
Um besser planen zu können, werden folgende Angaben benötigt:
• Name und Alter
• Blind oder sehbehindert?
• Materialien in Normaldruck, vergrößert, Punktschrift in Voll- oder Kurzschrift?
• Hilfe bei der An- und Abreise (z. B. Abholung von der U-Bahn-Station „Königsplatz“) Ja / Nein?
• Kurze, formlose aber schriftliche Einverständniserklärung bei Minderjährigen (z. B. per E-Mail)
• Eigene wichtige Infos.

Kontaktpersonen
Karoline Morales Avilés
IG InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.
MIKADO – Jugendkultur und Bildung
Karlstr. 44
80333 München
Telefon 0 89 – 54 46 71 72
Fax 0 89 – 54 46 71 77
Mailto:k.morales@initiativgruppe.de oder ig@initiativgruppe.de
Internet: www.initiativgruppe.de

Tobias Michl
Arbeitskreis Jugend und Ausbildung
Referent für Jugend und Ausbildung
Bayerischer Blinden- und
Sehbehindertenbund e.V.
Arnulfstr. 22
80335 München
Telefon 0 89 – 23 76 74 44
Mailto:tobias.michl@bbsb.org
Internet: www.jugend.bbsb.org

Musik- und Tanzworkshop für Kinder am 11.03.2017 in München

Der BBSB lädt zum Musik- und Tanz-Workshop sehbehinderte und blinde Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren ein. Es sind auch sehende Kinder eingeladen, die blinde Eltern oder Geschwister haben. Die beiden Referentinnen, Rosa Maria Dotzler und Janina Rubin, werden mit den Teilnehmern folgende musikalische Aktivitäten durchführen:

- Singen von Liedern
- Begleiten der Lieder mit Percussion-Instrumenten
- Chorsingen (klassisch und modern)
- Kreistänze
- Body-Percussion

Am 11. März werden wir wieder Singen und Tanzen miteinander verbinden und auch mitgebrachte Instrumente mit einbeziehen. Das genaue Programm wird nach Absprache auf die Teilnehmer abgestimmt. Um ca. 16:00 Uhr gibt’s für Eltern und Interessierte wieder eine kleine Vorführung der erarbeiteten Musikstücke und Tänze.

Der Workshop findet am 11. März 2017 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr in den Räumen des BBSB, Arnulfstraße 22, 80335 München, statt.
Die Teilnahmekosten betragen 20 €.
Die Anreise- und Verpflegungskosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung richten Sie am Besten bis zum 11.
Februar 2017 an Rosa Maria Dotzler
Telefon: 0 36 41 – 21 94 62
Mailto:R.M.Dotzler@online.de

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Folgendes an:
- Vorname des Teilnehmers
- Nachname des Teilnehmers
- Anschrift
- Telefonnummer (Festnetz und Mobil)
- E-Mail (wenn möglich)
- Geburtsdatum des Teilnehmers

Für weitere Fragen ist Frau Dotzler telefonisch zu erreichen unter:
0 36 41 – 21 94 62.

Forschungsprojekt Modus Braille – Universität Regensburg

Liebe Leser,

im Rahmen des Forschungsprojektes Musikalische Kommunikation: Modus Braille werden die Musikalität und Musizierpraxis blinder und sehbehinderter Menschen untersucht.
Das Projekt ist an die Universität Regensburg sowie die Deutsche Zentralbücherei für Blinde Leipzig angegliedert.

Es wurde ein Fragebogen entwickelt, den Sie unter dem Emailkontakt braillemusic@jbally.de erhalten können. Weitere Informationen erhalten sie auch unter der Rufnummer
02 28 – 92 97 39 35.
Die Beantwortung der Fragen wird durchschnittlich 30 Minuten dauern.
Einsendeschluss ist der 30. November.

Mit dem Ausfüllen des Fragebogens helfen Sie nicht nur bei der wissenschaftlichen Arbeit, sondern Sie liefern mit ihren Antworten wertvolle Informationen, um die Bedingungen für blinde und sehbehinderte Musikerinnen und Musiker zu verbessern.

Blinde Musikerinnen und Musiker gesucht für Forschungsprojekt

Liebe Bloggemeinde,

wie gestalten blinde Menschen Ihren Weg zur Musik? Wie erlernen sie Stücke und wie entwickeln sie ihre Fähigkeiten weiter? Um solche Fragen dreht sich ein Forschungsprojekt der Universiätet Regensburg, das auch zum Ziel hat, die Arbeitsbedingungen blinder Musikerinnen und Musiker zu verbessern. Projektleiterin Dr. Juliane Bally bittet blinde Laien- und Profimusiker, sich im Interesse aller blinder Musikschaffender eine halbe Stunde Zeit für die Beantwortung einiger Fragen zu nehmen. Der Fragebogen kann per E-Mail angefordert werden unter braillemusic@jbally.de. Kontakt per Telefon: 0228 92 97 39 35.

8. Whitestock Festival beim BVN

Liebe Kulturfreunde,

nachdem sämtliche Genehmigungen der Stadt nun vorliegen, freue ich mich ganz besonders, das ich euch mit unserem 8. Whitestock Festival ein ohrenscheinlich sehr hörenswertes Line- Up in unserem wunderschönen BVN Sinnesgarten präsentieren kann.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr diese Info an alle eure Freunde und Bekannte weiterleiten würdet.

Es ist schön willkommen zu sein.

Whitestock: das große Festival im Sinnesgarten mit der ganz besonders gechillten Stimmung und Atmosphäre. Das mit großartigen Künstlern auffällt und mit Barrierefreiheit punktet. In Hannover, der UNESCO City of Music. Viele gute Gründe, das Whitestock Festival mal wieder mit einer spitzen Band wie WINGENFELDER aus Hannover zu krönen.

WINGENFELDER – die Band um die beiden Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder, haben mit „Retro” ihr drittes Studioalbum mit zwölf beherzten und authentischen Songs veröffentlicht. Und bereiten sich folgerichtig auf den WINGENFELD Retro-Festival-Sommer vor. Beim Whitestock Festival des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen setzen Sie um 18 Uhr den Schlusspunkt. Zu Recht. Denn die Brüder WINGENFELDER haben früher bei „Fury in THE Slaughterhouse” ebenso wie in ihrer jetzigen Formation einen deutlichen Fingerabdruck in der Musik des Landes hinterlassen. Und beeindrucken weiter: „Packend, frisch, modern, schlüssig und überzeugend” fand Rockszene.de das jüngste Konzert im Capitol in Hannover. WINGENFELDER erweist sich als eine Band, die etwas zu sagen hat, die fesselnde Geschichten zu erzählen weiß, die unglaublich rockt, sich nachdenklich, aber auch kämpferisch gibt. Das gilt übrigens auch für den Veranstalter.

WOLF MAAHN – zählt zu den erfolgreichsten und kreativsten Persönlichkeiten im deutschen Rock. Hits und lyrische Geniestreiche wie „Irgendwo in Deutschland “, „Rosen im Asphalt” wurden ebenso „unsinkbare deutsche Rockklassiker” (Rolling Stone) wie seine politischen und gesellschaftlichen Haltungen, so wie z.B. In „Deserteure”.
Insgesamt über 1200 Konzerte und etliche Festivals unter anderem mit Bob Marley, Fleetwood Mac oder Bob Dylan machten Wolf Maahn zu einer der deutschen Live- Legenden.
Immer schon war Maahn ein kritisch denkender Textschreiber. Auch auf seinem letzten Album setzt er sich in den meisten Songs mit aktuellen gesellschaftlichen Problemen kritisch auseinander – der Titel „Sensible Daten” lässt es erahnen. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk im November 2015, angesprochen auf die digitale Welt und die Gefahren, sich darin zu verlieren, empfiehlt er, man müsse den Computer auch mal auslassen: „Ich glaube man muss noch Tasten, fühlen, schmecken.” Das Whitestock Festival ist dafür sehr, sehr geeignet. Und dafür, Wolf Maahn und Band zu hören.

THE HAMBURG BLUES BAND feat. MAGGIE BELL & KRISSY MATTHEWS
1982 wurde die Deutsche Blues-Rock-Gruppe gegründet. Legendär wurde sie u.a. Mit Alex Conti (Lake) und Clemens Clempson (Colosseum). Und auch heute ist sie bestens besetzt mit Krissy Matthews, dem 23jährigen Gitarren-Derwisch. An seiner Seite Maggie Bell, 71, Rock-Diva, Ex-„Stone the Crows”. Sie arbeitete schon mit Jimmy Page, Rod Stewart, Eric Burdon und Jon Lord und war als Gastsängerin beim Led-Zeppelin-Reunion-Konzert 2007 in London mit auf der Bühne. Die Hamburg Blues Band wurde 2013 Teil ihrer Familie.
Nach den Jubiläumskonzerten mit Chris Farlowe, Arthur Brown & dem Staatsorchester Braunschweig ist die Hamburg Blues Band im Sommer/Herbst/Frühjahr 2016/2017 mit neuer CD in dieser Formation auf großer Präsentationstour. Ein ganz großes Muss für alle Freunde des Blues-Rocks!

Termin
Sonntag, 28. August 2016
Einlass: 13.00 Uhr
Beginn: 14.00 Uhr
Ende: 20.00 Uhr

BVN Sinnesgarten
Kühnsstr. 18
30559 Hannover Kirchrode

Das Festivalgelände ist barrierefrei. Geschulte Guides unterstützen Besucher, denen das Gelände fremd ist und begleiten Sie bei Bedarf zu unterschiedlichen Standorten, zu Getränke- und Speiseständen oder zum WC.

Eine Neuerung bringt das 8. Whitestock Festival übrigens mit sich: Der Zugang zum Gelände erfolgt über die Ghandistraße 7. Beschilderung und Personal sind ausreichend vorhanden, sodass Besucher problemlos den neuen Eingang finden werden.

Tickets
Eintritt: 20,00 Euro
Die Begleitung eines Schwerbehinderten laut Ausweis frei.
Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Vorverkauf zuzüglich der anfallenden Gebühren bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Eventim.de

Rock’n'Roll regards.
Werner Schlager
BVN Kulturbeauftragter
Kühns Straße 18
Tel. 0151 15 54 03 61

Theaterabo in Bielefeld für sehbehinderte und blinde Menschen

Liebe Bloggemeinde,

sieben Mal Musiktheater vom Opernklassiker bis zum modernen Musical, dazu Schillers Schauspiel “Die Räuber”: Jeweils an einem Sonntagnachmittag geht das Bielefelder Stadttheater auf blinde Menschen zu. Die musikalischen Stücke werden mit einer Live-Bildbeschreibung via Kopfhörer versehen, beim Schauspiel kann vorher die Bühne erkundet werden, und zu allen Stücken gibt es eine Einführung. Erstmals können die Aufführungen nicht nur einzeln, sondern auch im Abonnement gebucht werden. Weitere Information im Besucherservice unter www.theater-bielefeld.de oder von Katharina Hohnsbehn, Telefon 0521 / 51 64 10, E-mail: Katharina.Hohnsbehn@bielefeld.de.

Audioquelle mit Sprachsignal finden

Liebe Bloggemeinde,

mein Name ist Ruben Lützenburger und ich studiere an der Hochschule Offenburg den Studiengang Elektrotechnik/Informationstechnik plus. Im Rahmen meiner Abschlussarbeit möchte ich ein externes Gerät entwickeln, welches an beliebigen Hifi-Verstärkern und Kompaktanlagen die Möglichkeit bereitstellt, die angewählte Audioquelle mit einem Sprachsignal anzukündigen. Den Anstoß zur Umsetzung dieses Projekts gab mir meine Tante, die blind ist. Aus dem Wunsch heraus, einen neuen Hifi-Verstärker anzuschaffen, wurde sie in ihrer Auswahl der intuitiv zu bedienenden Geräte sehr eingeschränkt, da aktuelle Verstärkerbaureihen hinsichtlich ihrer Bedienung hauptsächlich visuell
ausgerichtet sind. Ein mechanisches Feedback in Form von rastenden Drehreglern mit Endanschlag bei der Quellenwahl findet man so gut wie nicht mehr.

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit suche ich freiwillige Teilnehmer, die sich dazu bereit erklären einen Fragebogen (Dauer ca. 10 Minuten) auszufüllen.

Mit Ihrer Teilnahme würden Sie mir sehr helfen, die Anforderungen an das zu entwickelnde Gerät zu präzisieren und wichtige Aspekte von potenziellen Nutzern einfließen zu lassen. Gerne maile ich Ihnen den Fragebogen. Hier
meine Kontaktdaten:
Ruben Lützenburger
mailto: RLuetzen@stud.hs-offenburg.de

DBSV lädt ein zu Notenkursen und Musikwoche

Sehr geehrte Damen und Herren,

Punktschriftnotenkurse und eine Musikwoche hat der DBSV vom 29. März bis 3.
April in Wernigerode (Anmeldung bis 20. Januar) und vom 25. bis 30. Juli in Augsburg (Anmeldung bis 10. April) im Angebot. Die Musikwoche findet ebenfalls in Augsburg statt und zwar vom 30. Juli bis 7. August (Anmeldung bis 15. Mai).

Die Notenkurse richten sich in erster Linie an junge Leute ab 10 aber auch an Erwachsene und an LehrerInnen, die anderen Punktschriftnoten beibringen wollen.

Ort: Der Kurs in Wernigerode findet in der Pension Brockenblick und der in Augsburg im Exerzitienhaus St. Paulus Leitershofen www.exerzitienhaus.org statt.

Teilnahmevoraussetzungen für die Notenkurse sind gute Blindenvollschriftkenntnisse sowie grundlegende musikalische Fertigkeiten am Instrument bzw. Singstimme.

Richtig zur Sache geht es bei der Musikwoche in Augsburg vom 30. Juli bis 7.
August. klassische Chorsätze, Instrumentalstücke, Popsongs, Rap oder Beatbox
Ihr müsst Euch gar nicht erst entscheiden, sondern könnt gleich alles haben in der Musikwoche des DBSV-Musikclubs für junge Leute. Auch Erwachsene sind herzlich willkommen.

Eine Woche lang werdet Ihr unter erfahrener Leitung spannende mehrstimmige Lieder, Chor- oder Instrumentalstücke einüben. Ob Ihr nur singen oder auch auf Eurem Instrument spielen wollt, wir machen mit Euch die Musik, die Ihr könnt und Euch Spaß macht.

Außerdem wird es ein Freizeitprogramm geben, bei dem wir gemeinsam die Umgebung in Augsburg erkunden. Der krönende Abschluss unserer Musikwoche wird ein von Euch aufgeführtes öffentliches Konzert sein, bei dem Ihr auch andere mit Eurem Talent begeistern könnt.

Ort: Exerzitienhaus St. Paulus Leitershofen Krippackerstraße 6, 86396 Augsburg-Stadtbergen, www.exerzitienhaus.org

Die Leitung der Notenkurse und der Musikwoche liegt in den bewährten Händen von Rosa Maria Dotzler, Dipl. Musiklehrerin und selbst blinde Chorleiterin Michael Kuhlmann, Kirchenmusiker und selbst blinder Chorleiter.

Bei allen Veranstaltungen stehen Vor Ort Begleit- und Betreuungspersonen zur Verfügung. Eine gewisse Selbstständigkeit wird aber vorausgesetzt, z. B. Orientierung im eigenen Zimmer, Ankleiden, Körperpflege, Essen. Man kann auch selbst eine Begleitperson mitbringen, wenn man weiteren Betreuungsbedarf hat.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 95,00 €, für jede der drei Wochen.
Darin enthalten sind Übernachtung mit Vollpension, Kursprogramm und Materialien.
An- und Abreisekosten werden nach dem Kurs erstattet.
Anmeldeformulare für die jeweilige Veranstaltung gibt es beim DBSV, Torsten
Resa,Tel: 030-285387-281, Fax: 030-285387-200, E-Mail: t.resa@dbsv.org

Wenn Ihr erstmals an der Musikwoche teilnehmt, sendet bitte dazu eine kleine nicht professionelle Aufnahme von Eurem Gesang und evtl. auch von Eurem Instrumentalspiel als Audiodatei, CD oder Kassette mit ein.