Schlagwort-Archiv: Krank

Menschen mit Lernschwierigkeiten werden häufiger krank

Liebe Böoggemeinde,

Menschen mit Lernschwierigkeiten werden bis zu dreimal häufiger krank als Menschen ohne Behinderungen – oft mit schwerem Verlauf und längerer Krankheitsdauer. Um ihre Gesundheitschancen zu erhöhen, haben der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) und die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) eine neue Broschüre herausgegeben. Die Publikation stellt die Ergebnisse des KHSB-Forschungsprojektes GESUND! vor und gibt Werkstätten für behinderte Menschen Materialien an die Hand, mit denen sie das gesundheitsfördernde Verhalten ihrer Beschäftigten mit Lernschwierigkeiten anregen können.

Weiterlesen:

http://rollingplanet.net/menschen-mit-lernschwierigkeiten-werden-bis-zu-dreimal-haeufiger-krank-als-menschen-ohne-behinderung/

Seminar für Eltern mit Behinderung

Liebe Bloggemeinde,

der Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern organisiert auch in diesem Jahr eine Familientagung “Abschalten, Entspannen und neue Kraft tanken” in Uder im Eichsfeld zur Vorbeugung gegen Stress im Familienalltag. Vom 2.-6.6.2017 können behinderte Eltern und ihre Familien in der dortigen Bildungs- und Ferienstätte zu Gast sein. Die barrierefreien Räumlichkeiten geben die Möglichkeit, gemeinsam Entspannungsmethoden zu testen, Sport und Erholung zu genießen und einem Burnout vorzubeugen. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Mitglieder des Vereins und andere Teilnehmerinnen bieten verschiedene Entspannungskurse an, damit behinderte und chronisch kranke Eltern und ihre Partner*innen einer Alltagsüberforderung besser vorbeugen können. So gab es in den vergangenen Jahren u. a. Autogenes Training, Yoga, Shiatsu, Feldenkrais, Sitzgymnastik, Ohrkerzen, Mandalamalen, Traumreisen, Kegeln auch für Rollstuhlfahrer*innen, Sauna jetzt neu im Haus auch barrierefrei!, künstlerische Angebote für Kreative und solche, die es werden wollen.

Der rege Austausch untereinander darf auch 2017 nicht fehlen, z. B. über das Bundesteilhabegesetz und zukünftig veränderte Finanzierungsmöglichkeiten für Elternassistenz und Hilfsmittel. Die Kinder von 0 bis 12 Jahren werden in dieser Zeit von qualifizierten Erzieher*innen betreut. Ältere Kinder können in der Ferienstätte viele Freizeitmöglichkeiten gemeinsam nutzen (Kickern, Tischtennis usw.). Für gemeinsame Familienausflüge in die nähere Umgebung bleibt am Pfingstmontag auch Zeit.

Die Förderung für die Familientagung wurde vom Bundesverband der AOK zugesagt, weshalb der Teilnehmerbeitrag für 4 Tage Vollverpflegung wie folgt zu zahlen ist:
4-10 Jahre 40 Euro, 10-17 Jahre 80 Euro, ab 18 Jahre 160 Euro
Assistenzkräfte und Kinder unter 4 sind frei,
Elternteile, die eine Entspannungs- oder Präventionsmethode vorstellen, zahlen selbst keinen Teilnehmerbeitrag und bekommen Fahrtkosten erstattet.

Anmeldung können bis zum 15.3.17 bei elternassistenz-hannover@behinderte-eltern.de oder per Post erfolgen! Die Vergabe der Plätze erfolgt nicht nach Eingangsdatum. Neue Familien und Familien, die ein Präventionsmethode vorstellen, haben Vorrang.

Für Familien, die 2017 Pfingsten keinen Platz bekommen oder schon andere Pläne haben: Der bbe e. V. beantragt vom 29.9.-3.10.2017 noch ein Seminar in Uder, dann zu Möglichkeiten der politischen Mitwirkung beim Thema Elternschaft und Behinderung.

Geplanter Ablauf der Familientagung (Stand 19.1.17):
Freitag, den 2.6.17
ab 15 Uhr Anreise und Kennenlernen

Samstag, den 3.6.17 (9-12 und 15-18 Uhr Kinderbetreuung)
Vormittag: Vorstellen der Angebote: gesundheitliche Prävention für alle Familienmitglieder mit Hilfe von Assistenten und technischen Hilfsmitteln
Nachmittag: gemeinsame Sportangebote für Familien mit behinderten oder chronisch kranken Eltern im Gelände der Bildungsstätte, anschl. Mitgliederversammlung bbe e. V.

Sonntag, den 4.6.17 (9-12 und 15-18 Uhr Kinderbetreuung)
Vormittag: individuell angepasste und alltagstaugliche Entspannungstechniken für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen.
Nachmittag:
Entspannungstechniken, die Eltern mit Behinderungen ihren Kindern im Familienalltag vermitteln können.
Thematischer Austausch zur Entlastung der Familienmitglieder durch Elternassistenz und barrierefreie Kinder- und Babymöbel und andere Hilfsmittel
ganztags: Seminar zur Gesundheitsförderung für die nichtbehinderten Partner*innen behinderter Elternteile. Wo, wie und wann können sie neue Kräfte tanken, um der Belastung in Beruf und Familienalltag auf Dauer gerecht zu werden? Welche Unterstützung (Assistenz und Hilfsmittel) können genutzt werden, um einer Überlastung aller Familienmitglieder vorzubeugen? Wie können die nichtbehinderten Partner*innen auf ihre gesundheitlichen Grenzen achten?

Montag, den 5.6.17 (Familientag ohne Kinderbetreuung)
ganztags: Familientag in regionalen Angeboten mit anschließendem Erfahrungsaustausch der Familien

Dienstag, den 6.6.17 (9-12 Uhr Kinderbetreuung)
Vormittag: Austausch über das Seminar und Planung weiterer Präventionsmaßnahmen nach dem Seminar
Nachmittag: Abreise

Anmeldung
E-Mail: elternassistenz-hannover@behinderte-eltern.de