Schlagwort-Archiv: Bildung

Projekt aus Duisburg bietet Studierenden kostenlosen Wohnraum

Liebe Bloggemeinde,

das ist wirklich ein tolles Projekt. Was ich durch Veröffentlichung auf meinem Blog noch bekannter machen möchte. Damit es rund um den Globus Anklang findet. Sodass es andere mit aufgreifen.
Wäre doch ne super Sache. Weil dadurch jeder etwas dazu beitragen kann, das Bildung so für jeden möglich wird. Ja und Andre Aspekte sind, das jeder der sich davon angesprochen fühlt ein Teil dessen wird. Bildung liegt mir sehr am Herzen. Und daher träume ich natürlich davon, das jedem dies zu Teil wird.
Helft mit das sich dieser Traum verwirklicht!
Es reicht ja schon wenn man ein Buch in die Hand nimmt und daraus vorliest. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten sich einzubringen.
Macht mit!
Danke!

Als Imad von Aachen nach Duisburg kam, um Elektrotechnik zu studieren, suchte er eine Wohnung. Zufällig entdeckte er einen Aushang eines Projekts, das interessant klang. “Tausche Bildung für Wohnen” stand auf dem Zettel. Die Idee dahinter: Studierende oder Bundesfreiwilligendienstleistende dürfen kostenlos in einer WG im Stadtteil Marxloh wohnen und engagieren sich dafür sozial – als Bildungspat*innen für Kinder aus einem Stadtteil, der in den Medien regelmäßig als Problemviertel dargestellt wird. Die Initiative, die durch die Gründer*innen Christine Bleks und Mustafa Tazeoglu entstand, gewann erst kürzlich den Deutschen Nachbarschaftspreis. Ab Dezember wird es auch in Gelsenkirchen angeboten. Danach soll Dortmund folgen, wie die dpa berichtet.
“C.t.t”

IT-Orientierungstage und Fortbildung

Liebe Bloggemeinde,

Sie interessieren sich für eine duale IT-Ausbildung oder IT-Umschulung mit IHK-Abschluss?
Nutzen Sie die IT-Orientierungstage vom 04.04.2017 bis 06.04.2017, um detaillierte Einblicke in die Berufsfelder und eine realistische Orientierungs- und Entscheidungshilfe für ihre berufliche Perspektive zu erhalten. Für den Ausbildungsbeginn am 01.09.2017 bzw. den Umschulungsbeginn am 01.07.2017 können Sie sich jetzt umgehend und unverbindlich anmelden.

Informatikkaufmann bzw. Informatikkauffrau
Sie kennen die Geschäftsabläufe in einem Betrieb und finden die passenden EDV-Lösungen.
Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung
Sie planen, entwerfen und entwickeln Software-Lösungen.

Während der Orientierungstage lernen Sie die Räumlichkeiten der Ausbildung kennen, das Ausbildungsteam, die derzeitigen Azubis und die angenehme Arbeitsatmosphäre. Zugleich lernen sie das Ausbildungskonzept kennen. Der IT-Ausbildungsbetrieb der blista ist durch die CertQua nach AZAV zertifiziert und von der Bundesagentur für Arbeit nach §35 SGB IX anerkannt.

Infos, Kontakt und Anmeldung:
Telefon: 0 64 21 – 1 21 39
Mailto: o.altfeld@blista.de.
Internet: www.blista.de/it-ausbildungen-und-umschulungen

Excelkurs für Einsteiger vom 28.5. bis 3.6.
Dieser Kurs richtet sich an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die beruflich mit der Anwendung Microsoft Excel arbeiten bzw. arbeiten werden und Personen, die die Anwendung Microsoft Excel privat oder für das Ehrenamt nutzen möchten

Tagungsstätte:
Aura-Hotel Saulgrub
Alte Römerstr. 41-43
82442 Saulgrub
Telefon: 0 88 45 – 9 90

Teilnehmerbeitrag:
1090,00 Euro einschließlich Unterkunft und Verpflegung
Zusätzliche Kosten (wie zum Beispiel für Diät oder Führhund) sind in unserem Preis nicht inbegriffen und müssen von den Teilnehmern selbst mit dem Haus abgerechnet werden.

Anmeldung bei:
Bildung Ohne Barrieren
Bildungsinstitut für blinde und sehbehinderte Menschen e. V.
Birnenwaldstr. 17
77866 Rheinau
Telefon und Fax: 0 78 44 – 91 15 02
Mailto:info@bildung-ohne-barrieren.de
Internet: www.bildung-ohne-barrieren.de
Anmeldeschluss ist der 12. Mai 2017.

Mögliche Kostenträger:
Diese Fortbildung wird vom Integrationsamt Karlsruhe für schwerbehinderte/gleichgestellte berufstätige Personen anerkannt, die die Inhalte für ihren Beruf benötigen und durch die Teilnahme an dieser Veranstaltung ihre Eingliederung ins Erwerbsleben sichern und ihre Wettbewerbsfähigkeit dadurch erhalten.

Voraussetzungen
Tastaturbeherrschung
Grundkenntnisse im Umgang mit Windows, Erstellen von Verzeichnissen und Dateien (Ordner- und Verzeichnisstruktur)
wenn notwendig, gute Kenntnisse der Braille-Schrift und im Umgang mit einer Braillezeile

Schulung für Microsoft Outlook 2013 vom 25. 6. Bis 1.7.
Dieser Kurs richtet sich an Blinde und sehbehinderte Arbeitnehmer, die den Umgang mit Microsoft Outlook erlernen möchtchen

Tagungsstätte:
Aura-Hotel Saulgrub

Teilnehmerbeitrag:
EUR 1090,– inkl. Unterkunft, VP
Zusätzliche Kosten (wie z. B. für Diät oder Führhund) sind in unserem Preis nicht inbegriffen und müssen von den Teilnehmern selbst mit dem Haus abgerechnet werden.

Anmeldung bei:
Bildung Ohne Barrieren
Bildungsinstitut für blinde und sehbehinderte Menschen e. V.
Birnenwaldstr. 17
77866 Rheinau
Telefon und Fax: 0 78 44 – 91 15 02
Mailto: info@bildung-ohne-barrieren.de

Seminar – Einblick in Outlook

Liebe Bloggemeinde,

auf vielen Arbeitsplätzen für blinde Menschen wird Microsoft-Outlook für die Verwaltung von E-Mails, Terminen, Arbeitsaufgaben und Kontakten verwendet. Den Umgang mit diesem Programm in Beruf, Ehrenamt oder privat lehrt ein Seminar von “Bildung ohne Barrieren” vom 25. Juni bis 1. Juli 2017 in Saulgrub. Grundkenntnisse der Windows-Oberfläche, Beherrschung der Tastatur und ein sicherer Umgang mit der Braillezeile sind Teilnahmevoraussetzung.
Information:
Tel./Fax: 078 44 – 91 15 02,
E-Mail: info@bildung-ohne-barrieren.de

Digitale Bildung für sehbehinderte Menschen

Liebe Bloggemeinde,

Samuel Ensenberger studiert Soziale Arbeit an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und führt im Rahmen seiner Bachelorarbeit eine Befragung zum Thema „Digitale Bildungsangebote für sehbehinderte Menschen“ durch. Er bittet sie, die nachfolgenden Fragen zu den Themenbereichen Internetnutzung, Lernverhalten und Gerätenutzung zu beantworten.

Für die Teilnahme an der Umfrage klicken sie bitte auf diesen Link:
http://www.unipark.de/uc/digitalebildung
Dieser führt direkt zur Online-Umfrage auf dem Portal Unipark. Dort findet sich ein digitaler Fragebogen der online bearbeitet werden kann.

Es handelt sich um insgesamt 11 Fragen. Die zeitliche Dauer dieser Erhebung ist sehr individuell und hängt stark von der jeweiligen Sehbehinderung ab.

Bitte beantworten Sie den Fragebogen online bis zum 20.01.2017
Selbstverständlich werden die Daten anonymisiert behandelt und ausgewertet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Samuel Ensenberger

Fit für die Zukunft – Die Blista lädt ein zu Kennenlerntagen

Liebe Leser,

wie geht es weiter mit der Schule? Welche Ausbildung ist die richtige für mich?
Nach der 5. Klasse aufs Gymnasium oder auf die Realschule? Nach der mittleren Reife das Abitur anstreben, auf eine Fachoberschule wechseln oder doch gleich eine Berufsausbildung starten? Zu Hause bleiben oder an ein spezielles Förderzentrum wie die blista in Marburg wechseln? Für viele Eltern und Kinder sind dies keine einfachen Entscheidungen, und es ist gut, sich Zeit zu nehmen und die Palette der Möglichkeiten kennenzulernen. Denn die Antworten sind gerade für sehbehinderte und blinde Jugendliche von zentraler Bedeutung für die späteren Berufschancen.

Einblicke in Schule und Internat
Damit Sie sich frühzeitig erste Eindrücke für Ihre weiteren Überlegungen verschaffen können, laden die BLISTA Mitarbeiter herzlich zu Kennenlerntagen nach Marburg ein. Vier Mal im Jahr haben Sie die Möglichkeit, intensive Einblicke in Schule und Internatsleben zu bekommen. Die blista bietet ihren Schülerinnen und Schülern eine große Auswahl an qualifizierten Bildungsabschlüssen. Der Einstieg ist bereits ab Klasse 5 nahezu jederzeit möglich. Erleben Sie Unterricht, der genau die Bedarfe sehbehinderter und blinder Schülerinnen und Schüler erfüllt. Lernen Sie eine der vielen, über die Stadt verteilten Wohngruppen kennen, informieren Sie sich über die vielfältigen Angebote an Arbeitsgemeinschaften.

Die Kennenlerntage (jeweils 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr)
28. Januar 2017 – Anmeldeschluss: 20.01.2017
25. März 2017 – Anmeldeschluss: 17.03.2017
20. Mai 2017 – Anmeldeschluss: 12.05.2017

Ihre Ansprechpartnerin für ein persönliches Info- und Beratungsgespräch ist Frau Krönert-Ritz.
Telefon 0 64 21 – 60 63 39 Mailto:elternberatung@blista.de

Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)
Am Schlag 2-12, 35037 Marburg
Telefon: 0 64 21 – 60 60
Internet www.blista.de

REHADAT Informationsangebot

Liebe Bloggemeinde,

neues Internetportal REHADAT-Werkstätten online
Sie sind Arbeitgeber und möchten Ihre Ausgleichsabgabe reduzieren? Sie möchten bei der Gartenarbeit unterstützt werden, wollen Flyer drucken lassen oder suchen einen Anbieter von Bio-Lebensmitteln oder einen Party-Service in Ihrer Nähe?

Unter www.rehadat-wfbm.de können Sie umfangreiche Informationen zu allen anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und Blindenwerkstätten in Deutschland abrufen. Dort können Sie sich zum Beispiel einen Überblick verschaffen, welche Auftragsarbeiten, Dienstleistungen und Produkte die jeweilige Werkstatt anbietet.

Außerdem können sich Nutzer über die Möglichkeiten für behinderte Menschen informieren. Zum Beispiel welche behinderten Menschen aufgenommen werden, ob Außenarbeitsplätze vorhanden sind, welche Tätigkeiten im Berufsbildungsbereich möglich sind oder wie der Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt gelingen kann.

Einige Werkstätten bieten Bildungsmaßnahmen an, die über die berufliche Grundqualifizierung hinausgehen, haben besondere Weiterbildungsmaßnahmen im Angebot oder machen den Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt möglich. Auch das ist im Portal REHADAT-Werkstätten erfasst.

Einen guten Überblick über die Inhalte des Portals gibt die thematische Navigation. Mit der Detailsuche kann der Nutzer gezielt nach bestimmten Werkstätten, Produkten, Auftragsarbeiten, Postleitzahl oder Ort recherchieren.

Das Portal REHADAT-Werkstätten wird im Rahmen des Informationssystems REHADAT angeboten. REHADAT ist das deutsche Informationsangebot zu Behinderung und beruflicher Teilhabe unter www.rehadat.de.

REHADAT ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Bund und Länder legen sich quer

Liebe Bloggemeinde,

Bund und Länder widersprechen der Auslegung von inklusiver Bildung durch
den UN-Fachausschuss.
https://www.bizeps.or.at/news.php?nr=16187

15 Jahre Mensch zuerst
Vor 15 Jahren – am 3. Februar 2001 – haben Menschen mit
Lernschwierigkeiten den Schritt gewagt und einen eigenen Verein
gegründet – Mensch zuerst, das Netzwerk von Menschen mit Lernschwierigkeiten.

https://www.bizeps.or.at/news.php?nr=16184

Bücher für politische Bildung gratis

Liebe Leser,

das BIT-Zentrum produziert im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Bücher zur kostenlosen Abgabe an blinde und sehbehinderte Menschen.
Folgende DAISY-Hörbücher sind aktuell im Angebot:

Reichstein, Ruth: Die Europäische Union. Die 101 wichtigsten Fragen
Die Europa-Journalistin Ruth Reichstein bietet eine kompetente, klare und kritische Einführung in die Geschichte und in aktuelle Probleme der Europäischen Union. Bestellnummer: A04503

Meier-Braun, Karl-Heinz; Weber, Reinhold: Deutschland Einwanderungsland.
Begriffe-Fakten-Kontroversen
Es geht um die Zukunft unserer Gesellschaft, um ihren inneren Zusammenhalt, aber auch um die Herausforderung des demographischen Wandels. Verlässliche Informationen über mehr als 60 zentrale Begriffe aus dem Politikfeld Migration und Integration. Bestellnummer: A04491-Y1

Reinhold, Roswitha; Appelius, Stefan: Besessen nach Freiheit.
Hier wird die Geschichte einer deutschen Familie aus Gera in Thüringen
erzählt, die über einen langen Zeitraum hinweg mit allen Mitteln um eine Möglichkeit kämpfte, aus der DDR in die Bundesrepublik zu gelangen. Bestellnummer: A04781-Y1

Über weitere Titel des BIT-Zentrums informiert Sie das BIT-Herbstinfo. Es erscheint ab 17.8. und ist ebenfalls kostenfrei erhältlich. Sie erreichen das BIT-Zentrum telefonisch unter 089 559 88-136 und per E-Mail unter bit-bestellservice@bbsb.org